einfach
Europa
gekocht
Gemüse
Hauptspeise
Herbst
Italien
Nudeln
Pasta
raffiniert oder preiswert
Resteverwertung
Schnell
Sommer
Studentenküche
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Spaghetti mit Rucola

Durchschnittliche Bewertung: 3.86
bei 5 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 14.11.2007



Zutaten

für
250 g Spaghetti
250 g Rucola
4 Tomate(n)
Parmesan
Pinienkerne
Olivenöl
Schinken (Serrano)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Die Menge an Parmesan, Pinienkernen, Schinken und Olivenöl nach eigenem Geschmack wählen.

Die Spaghetti bissfest kochen.

In der Zwischenzeit die Tomaten klein schneiden, den Schinken in kleine Stücke schneiden oder "zupfen". Die Rucola waschen, die Stiele entfernen und in mundgerechte Stücke teilen. Den Parmesan frisch reiben oder hobeln.

Wenn die Spaghetti fertig sind, sofort alles mischen: Spaghetti, Parmesan, Olivenöl, Schinken, Rucola, Pinienkerne und Tomaten.

Da die Nudeln durch die kalten Zutaten sehr schnell kalt werden (schmeckt auch super), kann man die Teller im Backofen vorwärmen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

schnucki25

tolles Rezept,und sehr lecker...gerade im Sommer.Danke für das schöne Rezept,Bild ist unterwegs. LG

18.08.2015 12:42
Antworten
McMoe

Hallo, habe ich nun schon öfters gemacht, daher ist mal ein Kommentar fällig: Sehr lecker. Gibt's bei uns nicht nur im Sommer. Aber auch ich habe ein paar Änderungen vorgenommen: statt Serranoschinken verwende ich Parmaschinken und die Pinienkerne habe ich in einer Pfanne ohne Zugabe von Fett angeröstet. Außerdem habe ich noch etwas Mozzarella untergemischt. Wird immer wieder gerne gegessen. Vielleicht probiere ich das nächste Mal Serranoschinken.

16.02.2015 16:12
Antworten
Chrissie7883

Hi zusammen, haben es gestern auch das erste mal gekocht. Alledings haben wir auf die Tomaten verzichtet, da die bei mir nicht ganz so veliebt sind. :-) Haben auch ein klein wenig abgewandelt. Wir haben das Olivenöl erhitzt die Pinienkerne (es waren auch ein paar Sonneblumenkerne mit dabei) darin geröstet und in das Öl noch etwas frischen Knoblauch gegeben. Hatte einen super leckeren Seranoschinken dazu gekauft und dann mit dem Rucola und dem frischen Parmesan war es perfekt.

30.08.2012 09:42
Antworten
Isnogud12

Also,ich röste die pinienkerne und brate die Schinkenscheiben ohne Öl ab. Auch die Tomaten mit'n paar Knobizehen brate ich vorher an.Dann mische ich alle Zutaten zusammen^.^ Gibt's bei uns oft auf dem Tisch. Glg

18.02.2012 19:08
Antworten
charly1418

Kleiner Tip von mir. Ich stelle die Teller nacheinander beim Nudelkochen immer auf dem Topf quasi als Deckel. Ruckzuck sind die Teller schön heiß. Damit ersparst du dir den Backofen extra aufzuheizen. Das Gericht essen wir änlich - superlecker. charly

11.11.2011 15:09
Antworten