Gemüse
Hauptspeise
Vegetarisch
USA oder Kanada
raffiniert oder preiswert
Schnell
einfach
fettarm
Vegan
Mexiko
Eintopf
Kartoffeln
gekocht
Camping
Hülsenfrüchte
Studentenküche

Rezept speichern  Speichern

Kartoffel - Chili

vegetarisch

Durchschnittliche Bewertung: 3.17
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 14.11.2007



Zutaten

für
800 g Kartoffel(n)
1 Zwiebel(n)
½ Dose/n Mais
1 Dose/n Kidneybohnen
1 Paprikaschote(n)
Chilipulver
Gemüsebrühe, Instantpulver
Salz und Pfeffer
Currypulver
Paprikapulver
½ Liter Wasser
Öl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Kartoffeln schälen und in Stücke schneiden. Die Zwiebel würfeln und zusammen mit den Kartoffelstücken in einer tiefen Pfanne anbraten. Wenn die Kartoffeln weich sind, das Wasser dazugeben, zum Kochen bringen und mit den Gewürzen pikant abschmecken.

Die Paprikaschote klein schneiden und zusammen mit dem Mais und den Bohnen zum Chili hinzugeben, wieder zum Köcheln bringen. Noch einmal sorgfältig abschmecken.

Das Chili nun etwa 5-10 Minuten bei kleiner Flamme vor sich hin köcheln lassen. Es ist ideal zum Warmhalten, da die Kochzeit problemlos verlängert werden kann.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

dark-angel

Also ich fand das Rezept ganz gut, aber für mich ist das eher ein Kartoffeleintopf. Deswegen habe ich noch ne gute Portion Tomatenmark dazu getan. lg, dark-angel

22.10.2009 13:44
Antworten
karlottofritz

meine Kidneybohnen waren in Tomatensoße. ich glaube deshalb ist es leicht süßlich geworden. außerdem hatte ich weder Chili noch Curry. Kartoffel-Chili ist jedoch eine klasse Idee, und geschmeckt hat's auch.

17.04.2009 17:43
Antworten
mondenfee

ich nehme statt wasser und gemüsebrühe lieber passierte tomaten oder geschälte tomaten. dann wirds fruchtiger ;-) curry am chili ist mir auch neu, werde ich mal ausprobieren ;-) lg

31.03.2008 12:53
Antworten