Dessert
Gluten
Lactose
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Raffiniertes Eierlikörtiramisu

Durchschnittliche Bewertung: 4.62
bei 27 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 14.11.2007 565 kcal



Zutaten

für
250 g Mascarpone
250 g Quark
1 Dose Ananas (Stücke)
125 ml Ananassaft
100 g Zucker
200 g Sahne
30 g Keks(e) (Amarettini)
125 ml Eierlikör
10 g Butter
100 g Mandel(n), gehobelt

Nährwerte pro Portion

kcal
565
Eiweiß
13,87 g
Fett
34,85 g
Kohlenhydr.
43,23 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Ananasstücke abtropfen lassen, den Saft auffangen. Den Mascarpone und den Quark mit dem Ananassaft glatt rühren, Zucker unterrühren, Sahne steif schlagen und unter die Mascarpone-Quark-Creme ziehen.

6 Dessertschälchen mit etwas Mascarpone-Quark-Creme füllen, Amaretti darüber verteilen. Die Hälfte vom Eierlikör über die Amarettini träufeln, darauf die Ananasstücke geben. Die restliche Mascarpone-Creme darauf verteilen und alles mit dem restlichen Eierlikör beträufeln.

Butter in einer Pfanne zerlassen, die Mandelblättchen darin anrösten und anschließend auf die Desserts streuen. Als Abschluss auf jedes Dessert noch ein Amarettini legen.

Bis zum Servieren kalt stellen, kann auch einen Tag vorher zubereitet werden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Patty1960-von-der-Hardt

Wirklich ein ganz phantastisches Rezept. Einfach zuzubereiten und schmeckt super lecker. Vielen Dank! Habe es in Gläser angerichtet. Genau die ideale Menge für 6 Personen.

10.02.2019 14:49
Antworten
Hobbykochen

Hallo, wir hatten heute dieses tolle Dessert, am Vorabend gemacht mit nicht so viel Ananassaft, aber die Kombination ist einfach super lecker. Gerne wieder! LG Hobbykochen

29.11.2015 20:11
Antworten
sissi36

Hallo super Rezept kam bestens bei unserer Familie an, auch gut mit anderen Früchten abzuwandeln.werde dies jetzt wohl öfters machen müssen :) Vielen Dank für das tolle Rezept LG

02.02.2014 18:50
Antworten
scratmaster

Hallo kathl, ich hab's inzwischen auch mal mit Kirschen gemacht. Schmeckt auch super. Nochmals vielen Dank für das tolle Rezept. LG Nina PS: Eine Himbeervariante möchte ich auch noch testen. ;-)

08.05.2013 10:48
Antworten
scratmaster

Hallo Kathl, boah, war das lecker. Da könnte ich mich reinsetzen. Die Kombination ist wirklich perfekt. LG Nina PS: Ein Foto habe ich auch hochgeladen. Dauert wahrscheinlich etwas bis zur Freischaltung.

02.04.2013 21:18
Antworten
JuanaLaLoca

Hallo kathl! Das hört sich lecker an und sieht auch so aus. Ich habe aber eine Frage zum Rezept. Kommen da wirklich nur 30 g Kekse rein? Das kommt mir etwas wenig vor. LG Juana

13.04.2009 16:45
Antworten
kathl

Hallo Juana, ich weiß, das hört sich wenig an, aber dadurch, dass die Amarettinis sehr, sehr leicht sind, kommt schon ein ordentliches "Häufchen" an Keksen zusammen, wenn du die 30 g genau abwiegst. Allerdings habe ich die Kekse auch "Frei-Nach-Nase" in das Dessert gegeben. Viel Spaß beim Ausprobieren! Kathleen

13.04.2009 18:56
Antworten
kadderle

Habe dir Tiramisu vor kurzem als Nachspeise für die Verwandtschaft gemacht...kam toll an und alles leer gefuttert...Danke für das Rezept

04.04.2009 09:05
Antworten
Pewe

schmeckt auch mit Kirschen superlecker lg Petra

01.04.2009 21:58
Antworten
sigi82

Hallo! Haben am WE dieses leckere Tiramisu gemacht. In die Creme hab ich noch etwas Vanillezucker und Staubzucker reingegeben und das hat es auch gebraucht. Hab nicht so viel Eierlikör wie angegeben verwendet, werde aber das nächste Mal mehr nehmen, da es doch ein bisschen zu wenig danach geschmeckt hat! Und mit 150 g Mandeln hatte ich auch leicht genug! Wird es sicher wieder geben! lg Sigi

16.03.2009 21:30
Antworten