Bewertung
(3) Ø2,80
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
3 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 13.11.2007
gespeichert: 34 (0)*
gedruckt: 491 (0)*
verschickt: 2 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 04.11.2004
294 Beiträge (ø0,06/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
1 kg Bohnen, weiße, getrocknet
1 Bund Kräuter (Petersilie, Thymian, Lorbeerblatt)
1 TL Salz
3 Liter Wasser
Schalotte(n), abgezogen
Zwiebel(n), abgezogen
Fleischtomate(n), gehäutet
3 Zehe/n Knoblauch, gehäutet, nach Belieben mehr
Keule(n) vom Lamm, ca. 2 kg
2 EL Butter, geschmolzen
3 EL Salz
  Pfeffer
  Butter, für den Bräter
Kartoffel(n), sauber gebürstet
2 EL Thymian
Schalotte(n), abgezogen
3 EL Butter
1 Glas Cidre

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Man kocht die über Nacht eingeweichten Bohnen zusammen mit dem Kräutersträußchen etwa 2 1/2 Stunden in Salzwasser gar. 20 Minuten vor Ende der Kochzeit werden die Schalotten, die Zwiebeln, die Fleischtomate und 1/3 der Knoblauchzehen dazugegeben und mitgekocht.

Die restlichen Knoblauchzehen werden halbiert und das Fleisch damit gespickt, danach wird es gründlich mit geschmolzener Butter bepinselt. Man würzt mit Salz und Pfeffer und setzt die Keule in einen gebutterten Bräter.

Die ungeschälten Kartoffeln werden ebenfalls mit geschmolzener Butter eingerieben und dann zu der Keule gegeben. Man bestreut alles mit den Thymianblättern und backt die Lammkeule bei 180 Grad C auf der untersten Schiene im gut vorgeheizten Backofen etwa 45 Minuten. Keule und Kartoffeln müssen öfter gewendet und mit Bratfett übergossen werden.

Die in der Zwischenzeit gegarten Bohnen lässt man abtropfen, entfernt das Kräutersträußchen und nimmt die darin gekochten Schalotten, Zwiebeln und die Tomate heraus.

Die letzte rohe Schalotte wird fein geschnitten und in der Butter glasig gedünstet. Man gibt die gegarten Gemüse und den Lammsud dazu und verschlägt alles mit dem Schneebesen zu einer cremigen Sauce.
Die Bohnen werden in diese Sauce gegeben und das Ganze einmal vorsichtig erwärmt.
Dann richtet man die fertig gebratene Lammkeule zusammen mit den Kartoffeln auf einer großen vorgewärmten Platte an und umlegt sie mit den Bohnen.