Backen
Weihnachten
Kekse

Rezept speichern  Speichern

Walnussherzen

muß es bei uns jedes Weihnachten geben

Durchschnittliche Bewertung: 4.76
bei 165 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

90 Min. normal 13.11.2007



Zutaten

für
200 g Butter
125 g Puderzucker
1 Pkt. Vanillezucker
1 Eigelb
60 g Walnüsse, gerieben
300 g Mehl
400 g Marzipanrohmasse
Puderzucker, zum Ausrollen
Aprikosenkonfitüre
400 g Kuvertüre
Walnüsse, Hälften, zum Verzieren

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 45 Minuten
Butter mit dem Puderzucker, Vanillezucker, Eigelb und den geriebenen Walnüssen verrühren. Nach und nach das Mehl unterkneten, den Teig zugedeckt im Kühlschrank 1 Stunde ruhen lassen.

Dann auf bemehltem Backbrett ausrollen, Herzen oder runde Formen ausstechen, auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und im vorgeheizten Backofen bei 150 °C ca. 15 - 20 Minuten hellgelb backen.

Marzipanmasse mit Puderzucker verkneten, dünn ausrollen und ebenfalls ausstechen. Die abgekühlten Plätzchen mit Aprikosenmarmelade bestreichen, mit Marzipanplätzchen belegen, mit Kuvertüre überziehen und mit 1/2 Walnuss verzieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

gabipan

Hallo! Hab ca. 100! Kekse ausgesprochen leckere Kekse herausbekommen, der Zeit- bzw. Arbeitsaufwand ist zwar sehr groß, hat sich aber gelohnt. Die Marzipanrohmasse habe ich allerdings nicht mit Puderzucker verknetet, sondern nur auf ca. 2 EL ganz dünn mit Frischhaltefolie abgedeckt ausgerollt. Kuvertüre genügte ca. 100-150g zum Bestreichen, wobei mir die Kekse mit weißer Kuvertüre etwas besser geschmeckt haben. LG Gabi

08.01.2020 18:07
Antworten
Hassinger562

Das Rezept ist spitze! Dankeschön! Habe zu Weihnachten die ganze Familie damit versorgt. Eine Variation mit Sternenform, weißer Schokolade und Salz-Karamell Topping kam ebenfalls sehr gut an.

31.12.2019 16:02
Antworten
landschaftsmaler100

Meine Frau traut mir kein Pätzchenbacken zu. Habe ihr jetzt mit dem Rezept das Gegenteil bewiesen. Der Grundteig habe ich nach eigenem Rezept mit Mehl, Butter, Zimt und Hasenuß gemacht, dann Marzipanrohmasse ausgewalzt, draufgelegt und Cuvertüretüten (alte von irgendeinem Kuchen) in Wasser erhitzt und Endguß vorbereitet. Alle waren begeistert.

17.12.2019 22:02
Antworten
schokobeere91

Jedes Jahr wieder der Hit auf dem Plätzchenteller, wenn auch die Zubereitung einen ganzen Sonntag kostet :D

15.12.2019 09:16
Antworten
Prommi71

Die Walnuss-Herzen sind geschmacklich den ganzen Aufwand wert, Lieblingskekse von meinem Mann

08.12.2019 15:11
Antworten
sternschnuppe1972

Hallo, ich habe diese sehr leckeren Plätzchen vor einigen Tagen bebacken. Jetzt (etwas durchgezogen) schmecken sie umwerfend. Vielen Dank für das Rezept. Michaela

15.12.2008 15:13
Antworten
Eerie

Dieses Rezept habe ich in einem meiner Backbücher und vorletztes Jahr auch schon ausprobiert. Allerdings habe ich aus den Plätzchen Doppeldecker gemacht, also Plätzchen, Masse, Plätzchen übereinander und dann obenauf Schokolade und eine Walnuss. Es gibt eine Variante, wo man die Plätzchen mit Nougat zusammenklebt. Das ist auch einfach nur lecker! Sowieso lassen sich gerade solche "aufwendigen" Plätzchen immer wieder neu variieren - das ist etwas, was ich gerne tue. :) Also Daumen hoch für dieses Rezept!

15.12.2008 08:53
Antworten
Gemelli

Hallo ptbenzi, schade, dass es nicht mehr als 5 Sternchen zu vergeben gibt, Dein Walnussherzen-Rezept ist einfach super!!!! Meine Plätzchen sehen genausogut wie Deine auf dem Foto aus und ich denke mal, Deine schmecken sogut wie meine. Die verbesserte Zeitdauer trifft auch für mich zu, aber die Freude und der Spass die Plätzchen herzustellen, kann man nicht in Zeit bemessen. Nochmals SUPER-PRIMA. LG Gemelli

21.11.2008 11:54
Antworten
ptbenzi

Hallo Gemelli, freut mich, daß sie auch bei Dir so gut ankommen! LG ptbenzi

21.11.2008 12:41
Antworten
ptbenzi

Nachtrag zu meinem Rezept: die Menge ergibt ca. 80 Plätzchen. Durch die verschiedenen Schichten ist das Ganze etwas zeitaufwändiger. Bei mir hat es diesmal insgesamt ca. 2 Stunden gedauert - mit Unterbrechungen. LG ptbenzi

18.11.2007 09:50
Antworten