Bratapfelmarmelade mit Rosinen und Zimt


Rezept speichern  Speichern

sehr lecker nicht nur zur Weihnachtszeit

Durchschnittliche Bewertung: 4.64
 (148 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 12.11.2007



Zutaten

für
50 g Rosinen
3 EL Rum
30 g Mandel(n), gehobelt
3 EL Zitronensaft
1 Pck. Gelierzucker, 2:1
½ TL Zimt
1 Vanilleschote(n), das Mark
1 kg Äpfel, saure

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Rosinen über Nacht in Rum einweichen. Geschälte Äpfel in kleine Würfel schneiden. Die Mandeln in der Pfanne anrösten.
Alle Zutaten, bis auf den Gelierzucker, zusammen 5 Minuten dünsten.
Gelierzucker danach hinzugeben und nochmals 4 Minuten sprudelnd kochen.
Danach in Gläser füllen.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Petra0812

Die Marmelade schmeckt total lecker. Mit den Rosinen war ich etwas grosszügiger und habe mehr dazu gegeben. Schmeckt auf frisch gebackenem Brot und Brötchen, habe damit aber auch schon Milchreis und Porridge verfeinert

18.11.2020 11:52
Antworten
haverig

1 Esslöffel Butter erst im Topf zerlassen

22.09.2020 20:22
Antworten
Susanna87

Hallo, was kann mann an Stelle für Rosinen hernehmen., weil bei uns keiner Rosinen mag?

18.09.2020 05:42
Antworten
Seren96

Ich würde die Marmelade nämlich liebend gern zu Weihnachten verschenken wollen.

12.12.2019 12:00
Antworten
Seren96

Wie viel Liter / Milliliter Marmelade kommt denn raus, wenn man sich genau nach dem Rezept hält?

12.12.2019 12:00
Antworten
andrea_2207

Hallo Eselchen, will zu Weihnachten selbstgemachte Marmelade verschenken. Da meine Eltern soviele Äpfel im Garten haben, dachte ich machst mal eine mit Äpfeln. Auf der Suche nach einem leckeren Rezept bin ich auf dieses gestoßen. Habe es am Samstag probiert und muss sagen das ist sowas von lecker, wir haben ein ganzes Glas zum Kaffee verdrückt. (Allerdings waren unsere Äpfel nicht sauer und die Marmelade dadurch etwas arg süß) Habe allerdings erst das "Apfelmus" gekocht und dann püriert, dann die Rosinen und die Mandeln dazu und ebenfalls kurz mit dem Pürierstab zerkleinert (aber so das noch Stückchen vorhanden waren). Werde für die nächste Ladung aber nur einen Gelierzucker 3:1 verwenden, da unsere Äpfel nicht wirklich sauer sind und mir die Marmelade dann evtl. noch besser schmeckt!!! Herzlichen Dank für dieses Rezept. LG Andrea

03.11.2008 11:57
Antworten
Mose

Hallo Eselchen, endlich komme ich dazu diese herrliche Marmelade zu bewerten. Ich gebe 5 Sternchen für dieses tolle Rezept. Meine Familie hat schon zwei Gläser von 10 geleert, das heißt bald muß wieder Nachschub her. Wer viele Äpfel im Garten hat, sollte das Rezept ausprobieren. LG mose

14.10.2008 17:22
Antworten
sandra97

Absolut toll!!! habe am WE eine Apfelverarbeitungs-Möglichkeit für Falläpfel gesucht und bin auf dieses Rezept gestoßen. Kurzentschlossen habe ich mich daran gewagt. Nur die Vanillestange habe ich mangels Vorrat durch Vanillezucker ersetzt. Mein Sohn ist begeistert. Auch meine 4 Kollegen, die die Marmelade heute mit frischen Brötchen bekommen haben, haben ein Glas auf einmal geleert. Vielen Dank für das tolle Rezept Sandra

02.10.2008 21:18
Antworten
Eselchen87

Hallo, Schön, dass es euch so gut geschmeckt hat. Das freut mich. LG

05.10.2008 09:32
Antworten
Eselchen87

Danke Eistee für das tolle Bild

25.09.2008 10:38
Antworten