Buchteln mit Sauerkirschen


Rezept speichern  Speichern

reicht für ca. 10 bis 12 Stück

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. normal 12.11.2007 180 kcal



Zutaten

für
500 g Mehl
1 Würfel Hefe
6 EL Zucker
40 ml Milch, warme
2 Ei(er)
200 g Sauerrahm
1 Glas Schattenmorellen (350 g Abtropfgewicht)
Butter für die Form
Puderzucker zum Bestäuben
20 g Mandel(n) (Mandelblättchen) zum Bestreuen
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 25 Minuten
Mehl in eine Schüssel geben sieben und eine Mulde eindrücken. Die Frischhefe zerbröckeln und zusammen mit dem Zucker und der warmen Milch verrühren. Diese Mischung in die Mulde geben und zugedeckt an einem warmen Ort ca. 10 Minuten gehen lassen.
Das Ei und den Sauerrahm dazugeben und das Ganze mit dem Knethaken zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig an einem warmen Ort zugedeckt zur doppelten Menge aufgehen lassen.

Anschließend auf einer bemehlten Arbeitsfläche durchkneten. Den Teig zu 10-12 Kugeln abdrehen und diese jeweils flach drücken. Die abgetropften Schattenmorellen auf den Teigstücken verteilen und diese zusammenklappen. Die Ränder andrücken und zu Kugeln formen. Den Backofen auf 180°C vorheizen.

Die Kugeln mit der Verschlussseite nach unten in eine gefettete Springform setzen und zugedeckt an einem warmen Ort ca. 10 Minuten gehen lassen. Die Buchteln im Backofen ca. 40 Minuten backen. Dann herausnehmen und erkalten lassen. Mit Puderzucker bestäuben, mit Mandelblättchen bestreuen und servieren.

Dazu kann man Vanillesoße reichen.

Auch die Füllung kann variieren: Andere Früchte oder auch Marmelade sind jederzeit möglich.

Unter der Bezeichnung "Buchteln" stammen sie ursprünglich aus dem russischen Raum. Im süddeutschen Raum sind sie unter Dampfnudeln bekannt.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

truemmerlotte79

Hallo kastl, was für leckere Buchteln. Ich hatte sie heute als süsses Mittagessen gemacht mit Vanillesosse und anstatt den Mandeln haben wir Zimt und Zucker darüber gestreut. Ein Traum, die Buchteln sind richtig schön locker. Und der Teig hat bei mir überhaupt nicht geklebt. Das gibt es auf jeden Fall bald wieder. Lg und einen schönen Feiertag.

03.10.2013 17:53
Antworten
fruitlova

Im Ergebnis lecker. Allerdings klebt der Teig sehr stark - ich habe ziemlich viel Mehl nachgeschüttelt, so dass die Buchteln etwas trocken ausfielen. Mit Vanillesauce gegessen, war es dann sehr lecker und mächtig. Ich würde dem Rezept mehr Punkte geben, wenn die Zubereitung nicht so klebrig gewesen wäre. In der Hinsicht ist das Rezept ausbaufähig.

19.08.2008 23:00
Antworten