Kartoffelsalat mit Artischocken und Avocado


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 12.11.2007



Zutaten

für
800 g Kartoffel(n) (Drillinge)
1 Dose Artischockenherzen
1 Avocado(s)
1 Paprikaschote(n), rot
150 g Putenbrust, geräuchert (oder Kasseler)
Zitronensaft
150 ml Brühe, evtl. mehr
2 EL Balsamico, weiß
1 EL Senf
½ Bund Basilikum (Thai-Basilikum), in Streifen
Schnittlauch, in Röllchen
50 g Walnüsse, gehackt
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Kartoffeln waschen, gar kochen, pellen und vierteln. Die Paprikaschote putzen und in mundgerechte Stücke schneiden. Brühe mit Balsamico, Senf, Basilikum, Walnüssen, Schnittlauch, Salz und Pfeffer verrühren. Kartoffeln und Paprika mit der Sauce vermischen und ziehen lassen.

Inzwischen die Artischocken gut abtropfen lassen und je nach Größe halbieren oder vierteln. Putenbrust würfeln. Avocado schälen, das Fruchtfleisch in Spalten schneiden und mit Zitronensaft gut beträufeln. Artischocken, Avocado und Putenbrust unter die Kartoffeln heben. Eventuell nochmals abschmecken und servieren.

Dazu passt z. B. ein Spiegelei mit Nordseekrabben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

HungryBird

Ein wirklich toller Kartoffelsalat! Schmeckt schön frisch und sicher wesentlich gesünder als ein herkömmlicher mit Mayo. Ich habe das Rezept ein wenig geändert: Statt Thai Basilikum habe ich normalen Basilikum und ein wenig Zitronenmelisse genommen (ich hab keinen Thai Basilikum auftreiben können und da dieser etwas nach Zitrone schmecken soll dachte ich wäre die Zitronenmelisse eine Alternative) Und statt Walnüssen habe ich Macadamianüsse genommen, einfach weil ich die viel lieber mag. Beim nächsten mal werde ich wohl 2 Avocados nehmen . Aber ein großes Lob für dieses tolle Rezept, ich bin besonders begeistert, weil es ohne Mayonnaise auskommt und trotzdem überhaupt nicht trocken ist. LG HB

12.04.2013 00:25
Antworten
carrara

Hallo, die Kombination hat uns sehr gut gefallen. Was mir aber eindeutig fehlte, war etwas Öl im Dressing. Ich habe dann hinterher mit etwas Olivenöl nachgeholfen. Auf die Walnüsse habe ich verzichtet und stattdessen vor dem Servieren geröstete Kürbiskerne auf den Salat gestreut. LG Carrara

07.08.2012 09:50
Antworten
ars_vivendi

Hallo, ich hatte völlig vergessen, das Rezept zu bewerten, dabei schmeckte uns der ausgefallene Kartoffelsalat sehr gut! Eine tolle Kombination und einmal etwas völlig anderes. Danke für das Rezept! Alex

17.01.2012 06:22
Antworten
pasiflora

Hallo! Ich fand, der Salat war ein Hochgenuss, die Zutaten passen toll zusammen, empfehle jedem, ihn mal auszuprobieren! Ich hatte zwar keine Artischocken, aber das war nicht schlimm :-) LG Pasi

12.07.2008 01:49
Antworten
Silberfuechsin

Diesen Salat habe ich gemacht, da sowohl meine Kartoffeln, als auch eine reife Avocado mich anlachten. Er schmeckt unglaublich gut und ist mal etwas Anderes. Ich habe noch einen halben Teelöffel getr. Koriander dazu gegeben. Eine wirklich schöne Kombinaton mit vielen verschiedenen Geschmacksrichtungen, die trotzdem gut zueinander passen. Vielen Dank für das Rezept!

17.01.2008 14:54
Antworten