Weizen - Gemüse - Pfanne mit Seelachs


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 12.11.2007



Zutaten

für
250 g Weizen (Ebly Zartweizen)
4 Fischfilet(s) (Seelachs)
1 Dose Tomate(n), gestückelte
300 g Gemüse, gemischtes nach Wahl (z.B. Möhren, Mais, Erbsen)
Salz
Pfeffer
Zitrone(n), der Saft davon
Tomatenmark
evtl. Brühe, instant, bei Bedarf

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Den Zartweizen nach Packungsanleitung kochen und abgießen.

Während der Kochzeit die Seelachsfilets in Stücke schneiden und mit Zitronensaft beträufeln. Dann salzen und in heißem Olivenöl anbraten - wenn er nicht so zerfallen soll besser herausnehmen, ehe das Gemüse dazu kommt.
Nun das Gemüse zugeben und mit anbraten. Nach Bedarf Tomatenmark dazugeben und kurz mitbraten. Dann die gestückelten Tomaten hinzufügen und alles aufkochen lassen. Den Zartweizen nun zufügen und - sofern zuvor herausgenommen - den Fisch wieder unterheben. Mit den Gewürzen und evtl. etwas Brühe abschmecken.

Tipps: Wer keinen Weizen verträgt, kann stattdessen auch Naturreis nehmen. Das Gericht verträgt auch Zwiebel oder Knoblauch.

Der Fisch kann für Vegetarier auch weggelassen werden.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

gourmettine

Hallo! Die Mischung ist geschmacklich einem Gemüsereis sehr ähnlich (löwewip!). Unser Seelachsfilet zerfiel recht schnell während der Zubereitung, so dass ich fast nur Stückchen servieren konnte. VG Tiiine

09.09.2020 11:17
Antworten
patty89

Hallo sehr lecker, das schmeckte auch den Kindern. Den Fisch legte ich zuletzt darauf, dass er nicht ganz zerfällt. Danke für das Rezept LG Patty

10.03.2018 15:26
Antworten
löwewip

Hallo LoisLane-Kent, Das war recht interessant, diese Gemüse-Mischung mit Weizen. Zwar hatte ich keinen Zartweizen, dafür aber einen aromatischen Buchweizen. - Irgendwie erinnerte uns diese Mischung an "Gemüse-Risotto". Den Seelachs, in Streifen geschnitten und gebraten, stellte ich warm und legte ihn beim Servieren obenauf, beim Unterheben wäre er sicher zerfallen. Danke für die Rezeptidee! - Ein Foto folgt. LG löwewip

29.01.2014 13:35
Antworten