Bulgur - Gemüse - Pfanne


Rezept speichern  Speichern

mediterranes Gemüse mit Bulgur

Durchschnittliche Bewertung: 4.55
 (390 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 12.11.2007 477 kcal



Zutaten

für
150 g Bulgur
300 ml Gemüsebrühe
1 m.-große Zwiebel(n), gewürfelte
1 Paprikaschote(n), rote
1 kleine Aubergine(n)
1 kleine Zucchini
100 g Schafskäse
2 EL Tomatenmark
Knoblauch
Salz (auch Kräutersalz)
Pfeffer
Paprikapulver
Chili oder Cayennepfeffer bzw. Tabasco

Nährwerte pro Portion

kcal
477
Eiweiß
19,65 g
Fett
15,58 g
Kohlenhydr.
63,16 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Den Bulgur ca. 10 Minuten lang in der Gemüsebrühe köcheln lassen.

Derweil das Gemüse putzen und zusammen mit dem Schafskäse mundgerecht würfeln.

Dann Zwiebelwürfel in heißem Olivenöl anbraten (man kann auch gut das Öl von eingelegtem Schafskäse dafür verwenden). Nun das gewürfelte Gemüse dazugeben und 5-10 Minuten anbraten. Nun nimmt man den Bulgur vom Herd - das Wasser sollte jetzt aufgesogen sein - und mischt ihn unter das Gemüse. Das Ganze kann nun nach Belieben mit Tomatenmark, Knoblauch, Salz, Pfeffer, Paprika und Chili gewürzt werden (ich nehme zum Würzen immer 1-2 EL Tomatenmark, das gut vermischt werden muss - es sollte keine Klumpen geben) und quetsche eine mittelgroße Knoblauchzehe hinein. Durch die Brühe und den Schafskäse ist nicht mehr viel Salz nötig. Zuletzt gibt man den gewürfelten Schafskäse hinzu und erwärmt sie nur kurz, damit sie nicht komplett schmelzen. Heiß servieren.

Tipp: Man kann den Bulgur auch durch Kartoffeln ersetzen, das schmeckt auch sehr gut. Diese werden dann gewürfelt, gekocht (so geht es schneller) und dann dem Gemüse zugegeben.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kirschmichel56

mmmh, das hat mir gut geschmeckt, obwohl ich den Käse vergessen hatte. Den gibt es dann morgen beim Restessen dazu. Vielen DAnk für das Rezept. Da ich Aubergine nicht so gern mag, habe ich zwei Parika genomnmen. Ich werde das wohl jetzt häufiger kochen.

20.04.2021 13:24
Antworten
vroun

Super einfach und sehr lecker - perfekt! Gibt es ab jetzt regelmäßig!

01.04.2021 09:12
Antworten
Danspirit

Dieses Gericht kommt bei uns mittlerweile regelmäßig auf den Tisch. Ich mag nur nicht das Gemüse in der Pfanne anbraten, sondern gebe alles kleingeschnitten auf ein Backblech und dann bei ca. 180°C Ober-/Unterhitze in den Ofen. Wie lange weiß ich nicht genau. Schaue immer mal wieder nach, denke aber so ca. 30 Minuten. Wenn das Gemüse gar ist schalte ich für zwei, drei Minuten noch mal den Grill ein. Den Bulgur würze ich vorher und erst dann vermengen ich ihn vorsichtig mit dem Gemüse. Zum Schluss noch der Feta und dann lassen wir es uns zusammen mit einer Joghurtsoße (mit frischem Koriander, Salz und Pfeffer) schmecken. Übrigens ist dies das einzige Gericht in dem mein Göga und mein Töchterchen ohne zu mucken Zucchini und Auberginen essen. 😉 Und ich muss sogar immer etwas mehr machen weil mein Töchterchen am nächsten Tag eine Portion kalt als Salat (ohne die Joghurtsoße) mit in die Schule nimmt. Lieben Dank für das tolle Rezept!

25.03.2021 23:55
Antworten
christine_mayerhofer

Ein super leckeres Rezept, ist ab jetzt in meiner Lieblingsliste gespeichert 😊

22.03.2021 20:43
Antworten
Mibigo

Hallo eben gemacht. Super schnell und super lecker. Allerdings habe ich statt der Aubergine Spinat genommen. Und das Tomatenmark direkt angebraten dann die Zwiebeln mit frischem Knoblauch angebraten. Das Gemüse auch nur kurz angebraten so dass es schöne Röstaromen bildet. Selbst meine nicht Gemüse essenden Kids fanden es lecker.

24.02.2021 14:28
Antworten
TheQueen

Hallöchen!! Wollte auch mal meinen Senf dazu geben. Hab das Rezept schon 2 Mal gemacht und werd es aufjedenfall noch öfter machen.Super einfach und total lecker!! Ach hab aber noch Knoblauch Jogurt dabei gemacht ;-) Da ich noch in meiner Probierphase bin was das Kochen angeht hoffe ich noch mehr solche leckere und einfache Rezepte zu finden. So wünsch allen einen juten Rutsch. LG Ivonne

30.12.2008 21:58
Antworten
Regina223

Hallo, bei mir gab es gestern dein Rezept. Ich bin total begeistert und kann es nur jedem weiterempfehlen. Da wir nicht gerne scharf essen, habe ich Chili u.ä. weggelassen, ebenso den Knoblauch. Für die gesamte Familie war das Gericht perfekt. Danke und lG Regina

15.12.2008 13:20
Antworten
Francis_f87

Hihi. Danke Letta. Die Bilder sind sehr schmackhaft. :-)

08.08.2008 02:15
Antworten
letta22

Hallo! Ich mache das Rezept sehr regelmäßig mittlerweile... Wirklich sehr lecker! LG, Letta

29.04.2008 20:07
Antworten
letta22

Hallo! Ich habe heute diese leckere Pfanne zubereitet, fast original, schön scharf mit reichlich Chili gewürzt, war super lecker und schnell gemacht! Danke für das Rezept! Liebe Grüße, Letta

08.03.2008 21:58
Antworten