Beilage
Braten
Deutschland
Europa
Geflügel
gekocht
Gemüse
Hauptspeise
Nudeln
Pasta
Pilze
Schwein
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Paprikarahmgeschnetzeltes mit selbstgemachten Spätzle

Durchschnittliche Bewertung: 2.75
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

50 Min. normal 09.11.2007



Zutaten

für
300 g Putenfleisch oder Schweinefleisch, geschnetzeltes
2 m.-große Zwiebel(n), in Ringe geschnittene
2 EL Sojasauce
200 g Champignons
100 g Tomate(n) bei Bedarf
200 g Paprikaschote(n), klein geschnittene
2 Pck. Saucenpulver (Delikatess-Sauce oder Rahmsauce)
200 ml saure Sahne oder süße Sahne
Salz und Pfeffer
Paprikapulver

Für den Teig: (Spätzleteig)

500 g Mehl
1 TL Salz
5 Ei(er)
¼ Liter Milch
25 g Butter

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Als erstes würzt man das Fleisch mit der Sojasauce und lässt es ungefähr 15 Minuten ziehen.

Unterdessen Pfanne mit etwas Öl heiß werden lassen. Das Fleisch dann darin anbraten und mit etwas Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen. Die Zwiebelringe und Champignons zugeben und mitbraten. Dann mit 1 Liter kochendem Wasser aufgießen und das Saucenpulver unterrühren. Nach Bedarf abschmecken und alles zusammen ca. 30 Minuten kochen lassen. Zwischendurch kurz umrühren.

Während das Fleisch köchelt, die Spätzle zu bereiten. Dazu Mehl und Salz in eine Schüssel geben. Mit Eiern und etwas Milch mit einem Schneebesen zu einem sehr festen Teig verarbeiten. Danach Spätzle von einem Teller mit einem Messer in kochendes Salzwasser schaben. Kurz aufkochen lassen, bis die Spätzle nach oben steigen. Danach Spätzle abseihen und etwas Butter zugeben. Fertig.

Zum Fleisch nach der halben Stunde die Paprikaschoten und die Tomaten zugeben. Zum Schluss die Sahne zugeben und nochmals abschmecken. Kurz aufkochen lassen.

Auf Tellern anrichten und sofort servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

germangal

@Bea131 ääähhmmm...im Rezept steht nichts von einem Liter!! Da steht was von einem 1/4 Liter Milch. Das Rezept mit Milch für die Spätzle kenne ich zwar auch nicht, aber egal. nicht böse sein...fiel mir nur auf

03.09.2008 11:28
Antworten
Bea131

hallo das Geschnetzelte war ganz gut, nur hab ich mich als gebürtige Schwäbin über das Rezept für die Spätzle doch sehr gewundert, denn Milch geben die echten Schwaben nicht zu den Spätzle dazu ( also bei uns hier in der Gegend nicht) , und auch erscheint mir ein Liter für nur 500 gr Mehl sehr viel zu sein, weil ich selbst bei meinem Rezept für 1 Kilo Mehl nur 250 ml Wasser nehme?? nicht böse sein viel mir nur auf LG Bea

11.11.2007 21:57
Antworten
Gelöschter Nutzer

Habe nur das Paprikageschnetzelte gemacht und dafür gekaufte Spätzle dazu gemacht. Und schmeckte auch gut. das gibt es bestimmt bei mir öfters. lg Anja

11.11.2007 17:18
Antworten