Beilage
Braten
einfach
Fingerfood
Gluten
raffiniert oder preiswert
Resteverwertung
Schnell
Snack
Vegetarisch
Vorspeise
warm
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Reis - Zucchini - Puffer

leckere Gemüse-Variante

Durchschnittliche Bewertung: 4.29
bei 36 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 08.11.2007 517 kcal



Zutaten

für
1 Tasse Reis
200 g Zucchini
1 Zwiebel(n)
20 g Mehl
¼ TL Backpulver
30 g Käse, vorzugsweise Parmesan
2 EL Paniermehl
1 Ei(er)
Thymian, frischer oder getrockneter nach Geschmack
2 EL Olivenöl

Nährwerte pro Portion

kcal
517
Eiweiß
16,25 g
Fett
15,75 g
Kohlenhydr.
76,45 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Reis in Salzwasser garen, Zucchinis waschen, trocknen, Stielansatz entfernen und in feine Streifen raspeln. Zwiebeln fein würfeln und zufügen. Beides in ein Stofftuch geben und gut ausdrücken.
Mehl mit Backpulver vermischen und zu den Zucchinis geben. Gekochter Reis, Parmesan, Paniermehl und Ei zufügen. Thymian fein hacken, darüber streuen und mit frisch gemahlenem Pfeffer und Salz würzen. Alles gut miteinander verkneten. Wenn die Masse zu flüssig ist, kann man noch Mehl oder Paniermehl zugeben.

In einer beschichteten Pfanne pro Portion 2 EL Olivenöl erhitzen und kleine Zucchinipuffer backen. Die Zucchinipuffer wenden, sobald er Rand bräunlich wird.
Auf mittlerer Temperatur fertig braten.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kira-katze

sehr lecker habe etwas mehr Semmelbrösel dazugegeben da es zu weich war. Den Reis mit Brühe gekocht und zur Beilage Salat gemacht.

25.07.2019 14:36
Antworten
preisfux

Es hat uns sehr gut geschmeckt. Wir haben noch einen gem. Salat mit Thunfisch dazugemacht.

18.02.2019 17:07
Antworten
ajomum

schmeckt wirklich sehr sehr lecker. Gerade jetzt in der Zuccini Zeit ein sehr abwechslungsreiches Rezept. Wird es auf jeden Fall wieder geben.

16.08.2018 20:52
Antworten
Callista_1904

Tolles Rezept! alle waren total begeistert, sogar mein zwei Jahre alter Sohn hat gegessen wie ein Weltmeister. Allerdings hatte ich ein paar Probleme mit der Tassenangabe und zum Schluss war noch viel Reis übrig. War aber nicht schlimm den hab ich dann anderweitig verwertet. Vielen Dank für das super Rezept.

13.07.2018 14:00
Antworten
Anyala79

Ein super Rezept. Selbst meine dreijährige war begeistert. Statt Paniermehl hab ich Grieß genommen. Paniermehl war grad alle. Ging so auch. mit Möhren kann ich es mir auch gut vorstellen. Und das nächste Mal wird es im Waffeleisen getestet. Danke für die tolle Idee!

21.06.2018 14:36
Antworten
nives

Hallo Pasiflora! Die Puffer schmecken super lecker und sind ganz leicht zu machen. Toll ist auch, dass sie in der Pfanne gut zusammen halten und als richtige Puffer auf dem Teller landen. Da habe ich bei anderen Rezepten schon einige Missgeschicke erlebt... Jetzt, wo der Zucchetti im Garten wächst und wächst, wird es sie sicher noch öfters geben. Meine 4 jährige Tochter war begeistert! Fein geraspelte Rüebli könnte ich mir darin auch gut vorstellen. Liebe Grüße, nives

13.08.2009 12:01
Antworten
pasiflora

Vielen Dank, ich freue mich, das die Puffer so gut gelungen sind, ich will sie auch mal wieder machen! LG Pasi

13.08.2009 17:31
Antworten
knusperflocken

Hallo, Ich habe dieses Rezept heute ausprobiert, weil ich noch einen Rest Reis übrig hatte und war überrascht, wie lecker diese Puffer sind. Noch dazu waren sie schnell gemacht und selbst mein Fleischliebhaber hat sie sehr gelobt :) Die gibts sicher mal irgentwann wieder, Vielen Dank für's Rezept!

16.07.2009 12:43
Antworten
pasiflora

Herzlichen Dank! Die Idee ist bei mir auch aus einer Not heraus entstanden, weil ich gerade nicht mehr viele Zutaten im Hause hatte...., also ne gute Resteverwertung. Freut mich, das es bei Dir auch so gut "funktioniert" hat :-)) LG aus Peru Pasi

17.07.2009 03:17
Antworten
pasiflora

Vielen Dank fuer das wirklich sehr gelungene Foto!!!!

13.08.2009 17:32
Antworten