Hauptspeise
Schnell
einfach
fettarm
Geflügel
Schmoren
Braten
Pilze

Rezept speichern  Speichern

Schnelle Champignon - Rahm - Schnitzel

die leichte und fettarme Version

Durchschnittliche Bewertung: 3.57
bei 5 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 08.11.2007



Zutaten

für
2 Putenschnitzel oder Hähnchenschnitzel je ca. 125 g
1 Beutel Champignons (TK)
2 TL Öl
4 EL Sahne - Ersatz (Finesse von Du darfst, 7%)
Salz
Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Das mit Salz und Pfeffer gewürzte Fleisch im erhitzten Öl scharf anbraten, dann aus der Pfanne nehmen. In der gleichen Pfanne die Champignons anbraten (die tiefgekühlten Champignons wässern etwas, das wird dann auch gleich die Sauce). Das Fleisch wieder dazu geben, den Sahneersatz zugeben und unterrühren. Einmal noch kurz köcheln lassen. Eventuell noch mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Dazu passen Nudeln, Reis, aber auch Kartoffel..

Das Fleisch hat pro Person 4 WW-P. plus der Beilage.

Tipp: Wer lieber frische Champignons mag, sollte eventuell mit Brühe oder Wein aufgießen, sonst gibt es zu wenig Sauce. Wer nicht auf die schlanke Linie achten muss, kann auch gute echte Sahne benutzen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Julinika

Das hat mir sehr gut geschmeckt. Ich habe noch eine Zwiebel und einen Schuss Weinbrand hinzugefügt. Dazu gab es Reis. Vielen Dank für das schnelle Rezept.

08.03.2018 07:46
Antworten
Ms-Cooky1

Ich hatte Dosen-Champignons genommen und 1 Fläschchen Rama Crème fine (um mehr Sauce zu haben); zusätzlich noch mit etwas Paprika gewürzt. War sehr fein und schnell zu machen. Dazu gab es Potato Wedges und Pommes Frites. Danke

14.05.2017 19:50
Antworten
filumas

Hallo, ich habe vorgestern mal deinen Hähnchenschnitzel gekocht. Allerdings habe ich dabei ein paar Dinge verändert. Statt TK habe ich frische Pilze genommen und ich habe viel mehr Soße gemacht, da uns das zu wenig war. Insgesamt habe ich da wohl einen Becher Rama Cremefine genommen und die dann noch etwas eingedickt. Wenn ich mein Hähnchen nur etwas anbrate und dann "nur nochmal kurz aufkoche", ist es allerdings noch nicht durch, also muss es schon etwas länger braten oder kochen. Insgesamt ein gutes Rezept, schnell, einfach und lecker. Ein Foto habe ich auch gemacht, ist auf dem Weg ;-). Liebe Grüße

27.01.2014 14:08
Antworten
Lunachiara

Vielen Dank! An diese Frage hab ich gar nicht mehr gedacht, wobei das "Problem" immer noch bestand. Ich bin halt einfach den gefrorenen Pilzen aus dem Weg gegangen. ;-) Danke nochmal und viele Grüße Luna

13.07.2009 09:37
Antworten
Nicimouse

Hallo Luna, bin beim Durchstöbern gerade auf deine Frage gestoßen. Habe das Rezept noch nicht probiert, hier aber trotzdem ein Tipp zur Handhabung von gefrorenen Pilzen. Ich "brate" meine TK-Pilze immer vorab an - das Wasser verkocht, der Geschmack bleibt aber erhalten. Das dauert ca. 5 - 10 Min., lässt sich aber locker nebenbei machen. Das Ergebnis kommt frischen, angebrateten Pilzen schon nahe, ist aber schon noch ein Unterschied

11.07.2009 17:30
Antworten
Lunachiara

Werde dein Rezept mit frischen Champignons ausprobieren! ;) Ich liebe Pilze, habe aber meine Probleme mit gefrorenen Pilzen. Die waren bis jetzt meist geschmacklos und vor allem so schleimig.... :( mach ich da was falsch?

21.11.2007 10:05
Antworten