Bewertung
(2) Ø3,25
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
2 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 08.11.2007
gespeichert: 75 (0)*
gedruckt: 795 (2)*
verschickt: 8 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 22.04.2007
0 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
1 kg Zwiebel(n), halbiert und in Ringe geschnitten
Knoblauchzehe(n), gehackte
50 g Butter
400 ml Weißwein, halbtrocken
400 ml Gemüsefond
1 1/4 Liter Gemüsebrühe
400 g Sahne
200 g Lachs, geräucherter, klein geschnittener
1 Stange/n Meerrettich, geriebener
400 g Sahne, steif geschlagene
1 Prise(n) Salz
1 Prise(n) Pfeffer

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Zwiebeln schälen, halbieren und in Ringe schneiden. Die Knoblauchzehen schälen und hacken. Die Butter schmelzen und Zwiebeln und Knoblauch darin anbraten. Mit dem Weißwein ablöschen. Mit Salz und Pfeffer würzen und aufkochen.
Anmerkung: Im Originalrezept sind 400 ml Gemüsefond und 1,25 Liter Gemüsebrühe angegeben. Da mir persönlich der Unterschied nicht ausreichend genug ist, verwende ich einfach 1,5 Liter Gemüsebrühe.
Also Flüssigkeit (nach Wahl) hinzugeben und 20 Minuten kochen.

Währenddessen den Meerrettich reiben, die Sahne steif schlagen und beides miteinander vermischen. Mit etwas Salz abschmecken und nach Möglichkeit 1 Stunde ziehen lassen.

Nach der Kochzeit der Zwiebelsuppe die flüssige Sahne hinzugeben und erhitzen. Abschließend den Räucherlachs in die Suppe geben, etwa 5 bis 10 Minuten ziehen lassen und mit einem Klecks Meerrettichsahne servieren.

Dazu Baguette reichen.

Besonders reizvoll erscheint es mir, dass noch niemand nach dem Verzehr dieser Suppe mit Winden zu kämpfen hatte.