Selterwasserkuchen


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.13
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 16.10.2002



Zutaten

für
3 Tasse/n Mehl
2 Tasse/n Zucker
1 Tasse/n Öl
1 Tasse/n Mineralwasser
4 Ei(er)
1 Pkt. Puddingpulver, Vanille
1 Pkt. Backpulver
Walnüsse, (Menge nach belieben)
Kuchenglasur, Schokolade
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Aus den Zutaten eine Teig herstellen und auf gefettetes Backblech geben. Die Walnüsse auf den Teig verteilen und bei Mittelhitze backen bis der Kuchen eine goldgelbe Farbe angenommen hat. Nach dem erkalten noch mit Schokoladenguss bzw. Kuvertüre überziehen.

Eine weitere Variante ist der LPG-Kuchen:
Den Teig ohne Nüsse auf das Blech geben und backen. Buttercreme draufstreichen. Butterkekse kurz in Weinbrand tauchen und vorsichtig auf den Kuchen verteilen. Als Abschluss noch Schokoladenguss darüber. Fertig!!

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

nijohn

Hallo, ich möchte den Kuchen morgen Vormittag backen und wüsste gern wie groß die Tassen sind ( wie viel ml passen in die Tasse). Lg Nicole

03.02.2020 23:30
Antworten
sarah_sauerkirsche

So hat ihn bereits meine Oma und meine Mama gebacken: Im Sommer mit Äpfeln oben drauf, als wir Kinder waren mit Lebensmittelfarbe als Papageienkuchen, und heute ganz gerne gefüllt mit Zitronenbuttercreme. Lecker!

10.06.2019 21:55
Antworten
Line-Wünsche

kleine Kaffeetassen oder normale? Also humpen?🙃

31.03.2018 23:40
Antworten
Denababy

Ein tolles Rezept, das ich schon seit meiner Kindheit kenne und liebe. Ich nehme immer nur eine halbe Tasse Öl, das reicht bei mir völlig. Die Mandarinen-Variante mag ich auch am liebsten. Zusätzlich mache ich eine Zitronenglasur drauf.

13.10.2017 14:10
Antworten
MadameChaos

Ich nehme das Rezept immer als Basis für meinen Papageikuchen. Er wird jedes mal sehe saftig und locker. Vielen Dank für dieses Tassenrezept :)

21.12.2016 16:26
Antworten
Kunigunde125

Glaub ich hab mich bei der Flüssigkeit vermessen. Ist gar nicht so locker geworden, wie ich ihn in Erinnerung habe. Vielleicht war auch mein Mineralwasser schon zu alt. Vom Geschmack her ist es aber trotzdem sehr nett... dass ich zu dämlich bin richtig zu messen, hat ja mit dem Rezept nix zu tun. ;)

20.05.2004 19:29
Antworten
Kunigunde125

Hab ich schon immer gesucht und werd das Rezept in Mandarinenausführung gleich mal ausprobieren. LG

20.05.2004 18:23
Antworten
Mauti

Statt Puddingpulver kann man auch Stärkemehl zugeben, das ist neutraler... Liebe Grüße, Mauti

30.11.2003 12:35
Antworten
Juri

Ich kenne das Rezept von meiner Oma, allerdings auch ohne Puddingpulver. Sie rührt eine Hälfte des Teiges mit einem Löffel Kakaopulver (das ganz dunkle) an und hat dann einen schwarz-weiß Kuchen (auch in Kastenform). Ich persönlich mag die Walnussvariante mehr.

12.11.2003 13:22
Antworten
gutguschel

Ich kenne dieses Rezept auch nur lasse ich das Puddingpulver weg und backe den Kuchen in einer Form nicht auf dem Blech! Statt Walnüsse gebe ich lieber Mandarinen dazu! Es gibt vieles was man dazu tun könnte!! Aber schmeckt lecker und geht super schnell!

24.10.2003 15:19
Antworten