Saftiger Apfelkuchen mit Mandel - Zimt - Streuseln


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.45
 (27 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 07.11.2007 4343 kcal



Zutaten

für
100 g Butter
100 g Zucker, braun
1 Pck. Vanillinzucker
2 Ei(er)
1 Prise(n) Salz
4 Tropfen Aroma (Zitrone) oder ein EL Zitronensaft
150 g Mehl (Vollkorn)
50 g Stärkemehl
2 TL Backpulver
4 EL Milch oder Wasser
1 kg Äpfel
100 g Mehl (Vollkorn) für die Streusel
50 g Mandel(n), gemahlene für die Streusel
75 g Zucker, braun, für die Streusel
100 g Butter für die Streusel
Zimt nach Belieben
evtl. Puderzucker

Nährwerte pro Portion

kcal
4343
Eiweiß
59,24 g
Fett
212,44 g
Kohlenhydr.
561,59 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Die Hälfte der Äpfel schälen und Apfelmus daraus bereiten.

Butter schaumig rühren und nach und nach Zucker, Vanillinzucker, Eier, Mehl, Stärkemehl, Backpulver, Zitronenaroma oder -saft und die Prise Salz dazugeben. Soviel Milch dazugeben, dass der Teig schwer reißend vom Löffel fällt. Den Teig in eine Springform (26 cm) füllen und glatt streichen (z. B. mit einem Esslöffel, der immer wieder in Wasser getaucht wird).

Die andere Hälfte der Äpfel schälen und achteln oder in Scheiben schneiden. Kranzförmig auf den Teig legen, dabei etwa 1 cm Rand freilassen. Die Äpfel evtl. in zwei Schichten legen. Das Apfelmus auf dem Teig verteilen, so dass es in die Löcher zwischen den Apfelspalten ziehen kann. Über alles Zimt streuen.

Die gemahlenen Mandeln in einer Pfanne ohne Fett vorsichtig rösten, bis sie leicht gebräunt sind und angenehm riechen. Achtung, die Mandeln können blitzschnell anbrennen! Die Mandeln mit den übrigen Zutaten für die Streusel verkneten, je nach Geschmack noch mal Zimt dazu. Die Streusel gleichmäßig auf den Äpfeln verteilen, bis an den Rand der Form. Wer es süßer mag, streut vor dem Backen noch mal brauen Zucker über die Streusel oder nach dem Backen gesiebten Puderzucker.

Den Backofen auf 195° vorheizen. Den Kuchen bei 175° bis 195° Grad ca. 45 Minuten backen und dann 10 Minuten im Ofen abkühlen lassen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

eisbobby

Supie supie supie, danke eisbobby

25.11.2019 16:45
Antworten
purzel09

Heute nachgebacken ohne Abänderungen aber unser Fall ist es leider nicht mit dem Vollkornmehl. Dadurch ist der Kuchen viel zu krümelig und grob. Ich backe viel und bin in dieser Hinsicht nicht unerfahren. Verstehe nicht die ganzen Komentare, die dann 5 Sterne geben und dabei aber kaum jemand sich ans Originalrezept gehalten hat. Nicht böse gemeint.

20.10.2018 15:12
Antworten
K_isst_Gemüse

So ein tolles Rezept! Ich habe es schon mehrfach gebacken und finde es immer wieder Klasse. Beim ersten mal habe ich mich komplett an das Rezept gehalten, beim zweimal mal habe ich gemahlene Haselnüsse in die Streusel getan und beim dritten Mal habe ich die Äpfel mit etwas Rum ziehen lassen. Vielen Dank fürs Einstellen!

03.12.2017 19:00
Antworten
Lalamenami

Hey du :) Das Rezept hört sich toll an, will es ausprobieren zu einem Geburtstag. Nur eine Frage : würde vanillepuddingpulver da reinpassen? Hab das bei vielen apfelkuchenrezepten gesehen und kenne mich noch nicht so aus :)) LG

06.09.2017 16:06
Antworten
schnucki25

sehr sehr lecker, wird es auf alle Fälle wieder mal geben.Danke für das schöne Rezept... LG

26.01.2016 07:32
Antworten
binemaja

Kuchen schmeckt sehr gut, ich hatte allerdings keine Lust Apfelmus zu kochen. Dafür raspelte ich die Äpfel und tat sie so auf den Kuchen. Ist Klasse geworden. Kuchen gibt es jetz öfters. Danke fürs Rezept.

14.08.2008 12:43
Antworten
KampfschneckeLa

Ich hab noch keinen Apfelkuchen gegessen, der auch nur ansatzweise sooooo gut geschmeckt hat. hab das Rezept vor 2 Wochen entdeckt und den Kuchen schon dreimal gemacht! Meistens dauerts nur 2 Tage dann isser weg ;-) Und ich hab noch nen Tipp: Bei DM oder auch im Bioladen gibts Apfelmark, ohne Zucker zubereitet, das nehme ich anstelle des halben Kilos Äpfel her, das zu Muß verarbeitet werden soll. So gehts schneller! Auf jeden Fall bin ich einfach nur begeistert :-)

31.05.2008 19:10
Antworten
Wüstensohn

Oh, danke für das Lob, da werde ich ja ganz rot! Schön, dass der Kuchen schmeckt!

31.05.2008 22:35
Antworten
KampfschneckeLa

Hast du vielleicht noch was ähnlich tolles? :-)

01.06.2008 00:30
Antworten
Wüstensohn

Im Moment komme ich kaum zum Kochen oder Backen, aber in meinem Profil ist ein Limoncello-Kokos-Kuchen, der Dir vielleicht auch schmeckt. Ansonsten dürfte es im CK nicht an Rezepten mangeln ;-)

01.06.2008 10:23
Antworten