Backen
Brot oder Brötchen
Fingerfood
Fleisch
Gluten
Lactose
Party
Schnell
Snack
einfach
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Käse - Schinken - Hörnchen

ergibt 20 Hörnchen

Durchschnittliche Bewertung: 4.11
bei 17 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 07.11.2007 3028 kcal



Zutaten

für
300 g Mehl
1 Pck. Backpulver
125 g Quark, Magerstufe
4 EL Milch
1 Ei(er)
4 EL Öl
1 TL, gestr. Salz
10 Scheibe/n Schinken, gekochter
10 Scheibe/n Käse (Gouda)
Kondensmilch

Nährwerte pro Portion

kcal
3028
Eiweiß
173,33 g
Fett
155,38 g
Kohlenhydr.
228,64 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Mehl mit Backpulver mischen und nach und nach Quark, Milch, Ei, Öl und Salz hinzufügen.
Die Zutaten etwa 1 Minute (nicht zu lange, da der Teig sonst klebt) mit einem Handrührgerät oder einer Küchenmaschine mit Knethaken zu einem Teig verarbeiten.

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck ausrollen und dies in 10 12 x 12 cm große Quadrate schneiden. Die Quadrate zu Dreiecken halbieren und mit jeweils einer passend geschnittenen Schinken und Käsescheibe belegen. Die Dreiecke zu Hörnchen aufrollen und mit Kondensmilch bestreichen.

Auf einem mit Backpapier belegtem Backblech im vorgeheiztem Backofen bei 180° ca. 20 Minuten backen.

Die Kalorienangabe gilt für die gesamte Menge.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

kälbi

Einfach und lecker. Die Hörnchen haben gut zu unserem Brunch gepasst. Sie haben allen sehr gut geschmeckt. Der Rest hat uns auch kalt noch gut geschmeckt. LG Petra

02.04.2018 13:46
Antworten
angelika1m

Hallo, die Rezeptzutaten habe ich wie angegeben verwendet, jedoch zunächst die Zutaten außer Mehl verrührt und später das Mehl in 2 Portionen mit dem Knethaken leicht eingearbeitet, zuletzt mit der Hand verknetet. Auch habe ich rund ausgerollt und Dreiecke geschnitten. Im Ergebnis sehr lockere und leckere Teilchen. Uns haben sie lauwarm am Besten geschmeckt. LG, Angelika

24.04.2016 18:43
Antworten
chey2000

Habe die Hörnchen gebacken aber ohne Schinken. Der Teig ist toll und geschmeckt haben sie sehr gut. LG Chey

06.11.2015 14:24
Antworten
eflip

Ausprobiert und von allen für sehr lecker befunden. Schöne Kombination, einfach zu machen, gibt's wieder. Besten Dank!

26.08.2015 14:05
Antworten
buddelinchen

Superlecker und einfach gemacht! Ich habe die Hörnchen - weil es eher "Sattmacher" werden sollten - nur etwas größer gemacht. Ich habe den Teig in 2 Hälften geteilt und dünn zum Kreis ausgerollt. Diese habe ich mit den Pizzarad in jeweils 6 "Tortenstücke" geschnitten. War für meinen Zweck genau die richtige Größe. Als Fingerfood würde ich den Teig - wie auch weiter oben schon erwähnt - in 3 Teile teilen = 18 Stück. LG buddelinchen

09.07.2014 10:20
Antworten
Schlippchen

Sehr sehr, lecker, habe den Teig auch zu einem Kreis ausgerollt, nur viel größer gemacht, sonst pass ja nichts rein ;-) LG Schlippchen

09.03.2012 11:06
Antworten
Frühlingszwiebelchen

Wahnsinnig lecker! Mehr kann man dazu nicht sagen...;-) Vielen Dank und viele Grüße, Frühlingszwiebelchen

07.11.2011 16:40
Antworten
s-fuechsle

Hallo Elisa1991, am Wochenende habe ich uns deine Käse-Schinken-Hörnchen gebacken. Die waren richtig lecker! Am nächsten Tag gab es dann die Reste "kalt", auch so waren sie ganz fein. Ich habe den Teig in 3 Teile geteilt und geweils zu einem Kreis ausgerollt (ca. 26-28 cm). Dann habe ich den Teig in 6 Tortenstückchen geteilt. Somit wurden es bei mir 18 Hörnle. Statt dem Gouda hatte ich Maasdamer verwendet, weil er halt gerade da war :o). Deine Hörnle gibt es sicherlich wieder, vielen Dank für das Rezept! Bilder folgen... Liebe Grüße, s-fuechsle

20.12.2010 22:08
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo! Einfach gelungen und stimmig das Rezept. Hat uns begeistert, wir haben nur Ei statt Milch genommen. Für die Optik. VG Jürgen

04.02.2009 11:16
Antworten
Delphinella

Hallo :-) ich habe gestern die Hörnchen ausprobiert und wir sind alle begeistert davon. Man kann sie auch gut kalt essen haben wir festgestellt. Das einzige das ich das nächste Mal ändern würde ist die grosse Menge Backpulver. Ich finde man schmeckt es heraus. Ich denke das auch 1 TL Backpulver reichen dürfte. Ansonsten ist das ein sehr gelungenes Rezept das man auch mit Schafskäse, Oliven, Salami oder ähnlichen belegen könnte. Vielen Dank für das Rezept! Herzliche Grüsse Barbara

19.10.2008 10:23
Antworten