Rhabarberkuchen Lisa


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.06
 (15 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 09.02.2003



Zutaten

für

Für den Teig:

300 g Mehl
200 g Zucker
200 g Butter
1 Ei(er)

Für den Belag:

1.000 g Rhabarber
2 Pck. Puddingpulver, Vanillie
400 g Zucker, zum Ziehen
Zimt zum Bestreuen
Zucker zum Bestreuen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 9 Stunden Gesamtzeit ca. 9 Stunden 30 Minuten
Rhabarber am Vortag waschen, putzen und in kleine Stücke schneiden. Mit 400g Zucker überstreuen und über Nacht ziehen lassen.

Aus 300g Mehl, 200g Zucker, 200g Butter und 1 Ei einen Mürbteig arbeiten und 1 Stunde kaltstellen.

Rhabarber in ein Sieb geben, gut abtropfen lassen, dabei jedoch den Saft auffangen. Aus einem 3/4 Liter des Saftes und den beiden Puddingpulver einen Pudding kochen. Rhabarber unter den Pudding rühren.

Eine Springform mit Mürbteig auskleiden, den Rand schön hochziehen und Rhabarber-Puddingmasse hineingeben.

Backzeit ca. 60 Min. bei 200 Grad

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

apepe

Die Backzeit mit 1 Stunde ist etwas lang angegeben, bei mir haben 45 Minuten für die Quiche-Form ausgereicht. Für den Boden würde ich ehr den 1-2-3-Mürbteig empfehlen (1Teil Zucker, 2 Teile Butter, 3 Teile Mehl, 1 Ei). Aber ansonsten eine Superidee für Rhabarberkuchen!

13.06.2020 19:07
Antworten
schnudelwitz

der kuchen ist viel zu süß, die backzeit auch zu lange.... hab eh 4 minuten eher die küchenuhr runterlaufen lassen... oben hat dann der zucker zu karamelisieren begonnen... sah nicht so hübsch aus. und auch mit vernünftigem puddingpulver wird das eine mehr als klebrige masse wegen dem zucker der am vortag mit verarbeitet wurde.... da hätt ich lieber einen blechkuchen mit baiser machen sollen.... mich hat das rezept nicht so wirklich begeistert.

14.04.2017 11:33
Antworten
aalexandra60

Hallo, habe den kuchen nachgebacken! vom aussehen, würde ich ihn nicht essen, aber vom geschmack:: eine glatte 1!!! super lecker! vielleicht hätte ich ihn wie du, pürieren müssen? aber sehr zu empfehlen, nur die augenschließen!!! :-))))

30.04.2014 07:22
Antworten
Sharkylienchen

Hallo lissa............. habe von deinem Kuchen nur den Belag gemacht ............ den hat meine Mutter früher auch so gezaubert einfach lecker ......mhhhhhhh Da es schnell gehen mußte hab ich ihn auf einen Tortenboden gemacht .... liebe Grüße Sharkylienchen

03.11.2011 21:24
Antworten
Kleopatra28

Hallo liebe Lissa, ich habe dein Rezept ausprobiert. Der Kuchen war nicht schlecht, aber so richtig hat mir nicht geschmeckt. LG Kleopatra

26.05.2008 23:22
Antworten
ChrisK1

Super leckeres Rezept. Schnell gemacht und soooo lecker. Habe 2 kg Rhabarber genommen und den rest wie im Rezept.

15.05.2005 14:58
Antworten
gelifant

Hallo Lissa, ich habe den Kuchen am Donnerstag gebacken, und mußte ihn gleich gestern gleich nochmal machen. Allerdings hab ich gestern 1kg Rhabarber und 1/2 kg Erdbeeren gemischt und mit dem Pudding verrührt. Super lecker.............dann noch Sahne drauf..................Kalorien lassen grüßen, aber man gönnt sich ja sonst nix ;o) Den Kuchen muss ich an Pfingsten auch backen........

08.05.2005 14:43
Antworten
bluewitch

Hallo, ich habe den Kuchen heute gebacken. Mir fehlte auch nicht viel Saft und habe noch etwas Zimt hinzugegeben (bin ein Zimt-Freak). Der Kuchen kam sehr gut an. Schemckt sehr sehr gut. Gruß Daniela

24.04.2005 20:08
Antworten
boeks

Hallo, ein gutes Rezept, für meinen Geschmack aber zuviel Zucker. Habe für den Mürbeteig nur 150g genommen und für den Rhabarber nur 300g zum ziehen. An Fruchtwasser kam bei uns nur ca 300ml (wie kommt man da auf 750?????? ), da haben wir einen Pudding mit 400ml Rhabarberwasser (mit Wasser augefüllt) und einen mit ca 450ml Milch gemacht. Danach den Milchpudding mit dem Rhabarber vermengt, den Kuchen aufgefüllt und den anderen Pudding oben drauf. Das war erste Sahne! Böks

03.05.2004 16:13
Antworten
Muzel

Hallo lissa und liebe CK-ler, hab mal wieder günstig Rhabarber einkaufen können und mir dann für einen Rhabarberkuchen das Rezept von lissa ausgesucht und mal nachgebacken. Es ist mein erster Rhabarberkuchen und er ist super geworden. Hab heute mal ein Stück probiert und musst mich richtig beherrschen nicht gleich auch noch über den Rest herzufallen ;-)!!! Sogar mein Freund und dessen Sohn sind restlos begeistert !!! Auch wenn er ein bissel zeitaufwendig ist (lange Ruhzeiten), werd ich ihn bestimmt noch mehrmals machen!!! DANKE!!! so long... Muzel

23.05.2003 17:24
Antworten