einfach
Eintopf
gebunden
gekocht
Gemüse
Hauptspeise
Kartoffeln
Kinder
Party
Schnell
Schwein
Suppe
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Kartoffelsuppe Kindergarten

Wenig Zutaten großer Geschmack!

Durchschnittliche Bewertung: 3.2
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 07.11.2007



Zutaten

für
1 kg Kartoffel(n)
1 kg Möhre(n)
1 Bund Frühlingszwiebel(n)
Brühe, gekörnte
2 Becher Crème fraîche
1 Dose Würstchen
Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Kartoffeln schälen und vierteln. Möhren putzen und schneiden und zusammen mit den Kartoffeln in einen großen Topf geben. Mit Wasser auffüllen, aber nicht ganz bedecken, schwach salzen. Die Frühlingszwiebeln schneiden und dazu geben. Alles 20 - 30 Minuten mit Deckel köcheln lassen, bis die Kartoffeln und die Möhren weich sind. Dann mit Instant Brühe abschmecken.

Mit einem Mixstab fein pürieren, die Creme fraiche dazu geben und umrühren. Die Würstchen in Scheibchen schneiden und dazugeben, heiß werden lassen und servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

susiiii

super lecker wir haben auch ein bischen weniger creme fraiche genommen und ohne würstchen

26.08.2013 16:34
Antworten
lübzi

Ich habe das Rezept heute nachgekocht und ich denke das es diese Kartoffelsuppe jetzt des Öfteren bei uns geben wird. Allerdings habe ich nur einen Becher Crème fraîche dazu gegeben. Zwei erschienen mir etwas viel und ich habe Coktailwürstchen genommen. Meine Tochter fand es jedenfalls auch lecker.

16.10.2011 01:26
Antworten