Holunderblüten - Mousse


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 07.11.2007



Zutaten

für
180 g Kuvertüre, weiße
200 g Mascarpone
150 g Quark (Magerquark)
200 ml Sirup (Holunderblütensirup)
6 Blätter Gelatine
150 g Eiweiß, geschlagenes
400 g Sahne, geschlagene
2 EL Sirup (Holunderblütensirup)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Kuvertüre in einem Wasserbad schmelzen.

Mascarpone mit Magerquark und Holunderblütensirup vermischen, dann die geschmolzene Kuvertüre zugeben und unterrühren. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Dann ausdrücken und 2 EL Holunderblütensirup dazu geben. In einem Wasserbad auflösen und unter die Quarkmasse mischen. Die Masse bis kurz vor dem Stocken abkühlen lassen, dann die steif geschlagene Sahne und den Eischnee unterheben. Portionsweise in Schälchen füllen und bis zum Verzehr ca. 3-4 Stunden kühlen.

Als Garnitur passen z. B. Erdbeeren und Heidelbeeren.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

elschen

Hallo Tanika, hier mal die Angaben für das Gewicht vom Eiweiß bei den verschiedenen Eiergrößen: S = kleine Eier mit einem Gewicht von unter 53 Gramm => 35 g Eiweiß M = mittelgroße Eier zwischen 53 und 62 Gramm => 35-40 g Eiweiß L = große Eier zwischen 63 und 72 Gramm => 40-48 g Eiweiß XL = sehr große Eier mit einem Gewicht von mehr als 73 Gramm => mehr als 50 g Eiweiß Weglassen würde ich das Eiweiß nicht, es macht die Mousse locker. Lieben Gruß Els'chen

17.06.2015 16:28
Antworten
Tanika1979

Kann mir jemand sagen wieviele Eiweiß die 150g im Rezept sind? Könnte ich das auch einfach weg lassen? Danke!

17.06.2015 15:04
Antworten
GourmetKathi

Habe statt fertigen Holunderblütensirup frische Holunderblüten mit Wasser und Zucker gekocht und 30 min ziehen lassen mit Zitronenscheiben und dann zum Mousse gemsicht. Als "Beilage" gab es Beeren in Balsamico-Rotwein-Zucker Reduktion, passte hervorragend! Danke für das Rezept! GLG Kathi

25.05.2011 23:17
Antworten
Tetzel87

Habe das Rezept am Muttertag getestet und meine Mama und auch der Rest der Family (mich eingeschlossen) war begeistert. Ich habe Erdbeersalat mit etwas Zitrone und Zitronenmelisse dazu gemacht und beim Mousse selber statt der 200 ml Sirup, 50 ml durch Likör ergänzt. Hat dem ganzen ein wenig die Süße genommen und war perfekt. Ach ja, die Sahne hatte ich auch auf 1,5 Becher reduziert. Danke für das leckere Rezeot.

13.05.2009 21:45
Antworten
kleiner_Vogel

Oh, das freut mich aber! Super! Lieben Dank für das Kompliment.

11.01.2009 15:39
Antworten
Dragonsoul

Ich habs zu WEihnachten als Dessert gemacht - ist total super angekommen! Hatte zwar erst etwas ANgst aber es wird sehr gut fets und ist trotzdem noch super luftig.... Dickes Lob!!!!

09.01.2009 16:22
Antworten