Milchschnitten - Kirsch - Torte


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.67
 (10 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

45 Min. simpel 07.11.2007 3077 kcal



Zutaten

für
10 Milch -Schnitten
1 Glas Sauerkirschen
½ TL Zimt
2 EL Speisestärke

Für die Creme:

6 Blatt Gelatine
2 Becher Schlagsahne
50 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
100 g Krokant zum Garnieren
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Nährwerte pro Portion

kcal
3077
Eiweiß
56,73 g
Fett
178,18 g
Kohlenhydr.
302,40 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Springform (24 cm) mit Milchschnitten auslegen.

Kirschen (12 bzw. 16 zur Deko zurück halten) mit dem Saft in einen Topf geben. Stärke mit etwas Saft glatt rühren und mit dem Zimt in den Saft einrühren. Aufkochen, bis eine gebundene Masse entsteht. Abkühlen lassen und anschließend auf den Milchschnitten verteilen.

Gelatine einweichen. Sahne, Zucker und Vanillezucker steif schlagen. Die eingeweichte Gelatine unter ziehen. Sahne auf die Torte streichen und 2 Stunden kalt stellen. Zum Schluss mit Kirschen und Krokant verzieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

ekirlu58

Hallo eine Frage zur Torte hätte ich ,wenn sie dann aufgeschnitten wird ,bekommt man die Stücke auch als Solche mit dem Tortenheber auf den Teller ??weil der Boden ja nicht als Ganzer ist . LG ulrike

24.02.2014 17:04
Antworten
TinaBu

Habe den Kuchen heute das erste Mal gemacht und er war super lecker. Habe allerdings die Gelatine nicht aufgelöst bevor ich sie in die Sahne gegeben habe und sie hat sich in der Sahne gar nicht aufgelöst und es waren richtig große Gelatinestücke drin. Also nächstes Mal werde ich sie vorher auflösen! ;-) Aber trotzdem super. Wird ins Standardprogramm aufgenommen. Danke für das leckere Rezept!!

26.04.2013 17:06
Antworten
oberhuhn

Habe den Kuchen am WE zu meiner Geburtstagsfeier gemacht. Ging sehr schnell und kam gut an und war sehr schnell weg :-) Gruß Nadja

28.03.2011 08:47
Antworten
renkleov

Auch diesen Kuchen habe ich für die Hochzeit meiner Tochter "gebacken" Ich selber konnte nur noch ein kleines Stückchen vom Teller meiner Mutter probieren. Der Kuchen war im Handumdrehen vom Büffet verschwunden. Ich habe übrigens 15 Milchschnitten in einem 4eckigen Backrahmen verarbeitet. LG Angelika

24.07.2010 08:25
Antworten
bross

Das Rezept ist absolut Klasse! Keiner meiner Gäste wollte glauben, das hier Milchschnitten verabeitet wurden! Total lecker, erfrischend und unkompliziert! Bestimmt bald wieder! LG! bross

30.05.2010 16:32
Antworten
boston1

Hallo Emily, vielen Dank für das leckere und doch einfache Kuchenrezept. Ich habe es ausprobiert und alle waren begeistert. Von diesem Kuchen ist kein Stück übrig geblieben! Von mir bekommst Du **** dafür. Liebe Grüße, Boston

06.05.2008 12:49
Antworten
wendymaus

Hallo Emily,kenne das rezept schon seit Jahren ,allerdings kommen bei mir noch Karamelisierte Walnüsse zwischen den Milchschnitten.Ist ein bischen kompliziert da man die Milchschnitten dafür halbieren muss,sprich einmal quer durchschneiden ,so das man die creme in 2 hälften teil.Aber es ist die mühe wert.Ansonsten ne wirklich leckere Sache.!!!!!!!

03.04.2008 16:32
Antworten
Robuster

Hab dein Rezept gestern für die Weihnachtsfeier auf der Arbeit getestet. Ergebniss: War nach 10 Minuten als einziger von 7 Kuchen komplett aufgegessen und es gab durchweg nur sehr positive Meinungen. Ich denke das wird mein neuer Standard-Kuchen, da er extrem schnell zubereitet ist!!!!

20.12.2007 18:26
Antworten
irenereni

Hallo emily, ich mache Torten oder Kuchen für Besuch immer gerne am Abend vorher. Kannst du mir sagen, wie es sich mit dem Milchschnittenboden verhält, ob er am nächsten Tag eventuell bereits durchgeweicht ist, oder ob er hält? Gruß Irene

08.11.2007 11:01
Antworten
emily_666

Hallo irenereni, du kannst den Kuchen beruhigt am Vortag vorbereiten, es weicht nichts durch. LG, Emily

09.12.2007 20:15
Antworten