Bretonische Zwiebelsuppe


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.8
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 07.11.2007



Zutaten

für
300 g Hackfleisch vom Rind
500 g Kartoffel(n)
1 kg Zwiebel(n)
2 Lorbeerblätter
2 Körner Piment
200 g Speck
Salz und Pfeffer
150 g Crème fraîche
2 Eigelb
100 ml Wein, weiß
1 Brötchen
1 TL Butter
½ Bund Petersilie
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Kartoffeln und Zwiebeln schälen, grob zerteilen. In einem Liter leicht gesalzenem Wasser mit den Lorbeerblättern 30 Minuten sachte köcheln lassen.
Speck in feine Würfel schneiden, auslassen und darin das Rinderhack farblos dünsten. Mit etwas Weißwein ablöschen. Lorbeer und Piment entfernen, dann das Gemüse mit der Brühe gründlich pürieren, Speck-Fleischgemisch unterrühren, noch einmal aufkochen.

Vom Herd nehmen, mit leicht erwärmtem, trockenem Weißwein abschmecken. Eigelbe mit Crème fraiche und etwas Weißwein verrühren, unter die Suppe schlagen. Nicht mehr kochen.

Brötchen in grobe Würfel schneiden und in Butter goldbraun braten. Gewaschene Petersilie hacken. Zwiebelsuppe sehr heiß servieren, mit gerösteten Brotwürfeln und gehackter Petersilie bestreuen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Laby

Hallo, das feine Bretonische Süppchen gab es vor ein paar Tagen. Es hat einen recht ausgefallenen Geschmack, der mir gut gefallen hat. Das Gemüse habe ich der Einfachheit halber nicht püriert. Ein Foto ist unterwegs. LG, Laby

02.05.2021 18:28
Antworten