Quarkkuchen mit Walnuss - Schaum


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.28
 (83 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 06.11.2007 3160 kcal



Zutaten

für
150 g Mehl
90 g Butter
60 g Zucker
1 Ei(er)

Für die Füllung:

3 Eigelb
250 g Quark, (Topfen) 20%
60 g Zucker
1 Pkt. Vanillezucker
½ Pkt. Puddingpulver, (Vanille-), etwas Amaretto-Likör
3 Eiweiß
50 g Zucker
80 g Walnüsse, fein gerieben, etwas angeröstet und gut abgekühlt

Nährwerte pro Portion

kcal
3160
Eiweiß
88,54 g
Fett
170,97 g
Kohlenhydr.
315,09 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Einen Mürbteig herstellen und in eine gefettete Springform legen und ca. 15 Minuten bei 200 Grad hellbraun vorbacken.

In der Zwischenzeit für die Füllung Eigelb mit Zucker und Quark schaumig rühren, das Puddingpulver zugeben und auf den vorgebackenen Mürbteigboden streichen.

Das Eiweiß steif schlagen und den Zucker dabei einrieseln lassen. Die geriebenen Walnüsse unterheben und über die Quarkfüllung streichen. Ca. 25 Minuten bei 175 Grad weiterbacken. Der Walnuss-Schaum sollte hellbraun sein.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

kalisanna

Ich habe den Kuchen gestern wieder gemacht, habe aber festgestellt, dass er bei 26 cm Durchmesser sehr flach wird, auch wenn ich die doppelte Menge an Füllung nehme. Ich werde das nächste mal wieder eine 24 cm Springform nehmen... aber schmecken tut er ausgezeichnet!!

26.09.2022 16:55
Antworten
Else69

Der Kuchen schmeckt uns sehr gut! Da ich zufällig noch ein halbes Päckchen Erdbeer-Pudding da hatte, habe ich den genommen, das hat dem Kuchen eine frisch-fruchtige Sommernote gegeben und die Farbe der Quarkmasse ist nach dem Backen hell-orange. Und ich kann mir vorstellen, dass ein Schokopuddingpulver auch gut ginge. Da ich mir mit der Baisermasse nicht ganz sicher bin, ob die mir bei den sommerlichen Temperaturen nicht womöglich verdirbt (wir essen ein paar Tage lang), steht der Kuchen in der Kühlung, und dann wird er jeweils portionsweise herausgenommen und kurz im Herd unter den Grill gestellt - lecker!

20.08.2022 17:35
Antworten
Zitrönsche

Ich habe zwischen die Walnussschicht und die Quarkmasse noch ein Glas Kirschen verteilt. Mal sehen, wie es wird :-D

02.01.2022 15:37
Antworten
RosemarieM

Hallo, wie streicht ihr die Nuss–Eiweiß Maße auf die Weiche Quark Maße ?vor dem Backen oder nachher ?

05.10.2021 17:39
Antworten
luloudo

Wir haben uns für Mandeln entschieden, ansonsten an das Rezept gehalten. Gibt in der 'normalen' Springform einen flachen, aber sehr leckeren Kuchen. Der wird ganz bestimmt wieder gebacken - mal sehen in welcher Variante.

04.09.2021 15:56
Antworten
alexandradugas

Hallo MeiLing, von mir gibts 5 Sterne für diesen wunderbar leckeren Kuchen. Habe ihn mit Mandeln zubereitet. Gehört von nun an zu unseren Lieblingskuchen. Backzeit paßte genau. Ist mal was ganz anderes als die üblichen Käsekuchen. Dankeschön für das gute Rezept. Lg Alex

17.02.2008 19:28
Antworten
Signorina_Bocca

Hallo, danke für das mega-einfache und doch so super leckere Rezept! Ich habe statt Walnüssen Mandeln genommen (irgendwie gibt es keine geriebenen Walnüsse in der Nachweihnachtszeit). Leider war der Kuchen so schnell aufgegessen, dass ich kein Foto mehr schießen konnte! Liebe Grüße Susanna

25.01.2008 17:08
Antworten
MeiLing

Hallo, Dankeschön, dass er euch gefällt *kiss* MeiLing

18.11.2007 17:51
Antworten
Karamella

Hallo, das ist eine super leckere, cremige, vanillige Käsetarte mit einer feinen Knusperdecke =)). Ich habe 1 EL flüssige Butter in die Quarkmasse gegeben, da wurde sie besonders cremig. Ein sehr feines Rezept und da der Kuchen nicht so hoch wird, kann man mal auch 2 Stückchen davon essen. Danke für das feine Rezept und liebe Grüße Kara

18.11.2007 15:46
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo MeiLing! Ich hab deinen Kuchen ja schon nachgebacken. Meinen Männern schmeckte der köstlich, und mir natürlich auch. Rezept ist gut beschrieben, die Backzeit stimmte auf den Punkt. Schmeckt übrigens auch gut mit anderen Nüssen. (Mandeln oder Haselnüssen) Den werde ich sicher noch öfter backen! lg Lakota

08.11.2007 22:55
Antworten