Fleisch
Vorspeise
Backen
Saucen
Dips
warm
Party
Brotspeise
raffiniert oder preiswert
Schnell
einfach
Fingerfood
fettarm
Grillen
Winter
Snack
Herbst
Brot oder Brötchen
Resteverwertung
Gluten
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Sauerkrautbrötchen mit Dip

WW 3,5 P, ergibt 12 Brötchen

Durchschnittliche Bewertung: 4.13
bei 13 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 06.11.2007 2857 kcal



Zutaten

für
480 g Mehl
250 ml Milch, fettarme
1 Würfel Hefe
1 Prise(n) Zucker
50 g Margarine (Halbfettmargarine)
1 Prise(n) Salz
1 Ei(er)
100 g Schinken, roher, ohne Fett
80 g Schinken, gekochter, ohne Fett
100 g Sauerkraut
1 Knoblauchzehe(n)
225 g Quark, Magerstufe
2 EL saure Sahne
1 Pck. Kräuter, gemischte, TK
Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
2857
Eiweiß
149,89 g
Fett
76,43 g
Kohlenhydr.
380,44 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Mehl in eine Schüssel sieben. Milch erwärmen, Hefe hineinbröckeln, Zucker hinzufügen und ca. 10 Minuten gehen lassen. Margarine, Salz, Ei und Hefeansatz zum Mehl geben, gut verkneten und abgedeckt ca. 25 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

Den Schinken in kleine Würfel schneiden und mit dem Sauerkraut vermengen. Den Teig ausrollen, in 12 Stücke schneiden, etwas Sauerkrautfüllung jeweils in die Mitte setzen und mit dem Teig umschließen. 12 kleine Brötchen formen, auf ein mit Backfolie ausgelegtes Backblech legen und im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene bei 180°C (Gas Stufe 2) ca. 30 Minuten backen.

Für den Dip die Knoblauchzehe kleinhacken, mit Quark, saurer Sahne und Kräutern verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken und zu den lauwarmen Sauerkrautbrötchen servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

SugarKat

Hallo, Wird für diese Brötchen rohes oder gekochtes Sauerkraut verwendet? Danke.

31.01.2020 23:19
Antworten
KochMaus667

Hallo mamatuktuk, die Brötchen sind ein Gedicht! Werden wir auf jeden Fall noch öfter machen. LG Jutta

29.08.2017 13:13
Antworten
cielita

Wir haben diese Brötchen zum Grillen mitgebracht und sie kamen echt gut an! Machen wir sicher wieder.

16.03.2017 12:54
Antworten
Lornaria

Ich lieeeebe dieses Rezept! Habe es schon oft gemacht, zusammen mit einem Kräuterdip und es hat allen super gut geschmeckt! Vielen Dank, dass du es mit uns geteilt hast. :) Liebe Grüße, Lornaria.

29.09.2015 23:32
Antworten
Sabi91

Sehr Lecker! Dieses Rezept hatte ich schon lange im Hinterkopf. Also ausprobiert und alle waren zufrieden. Das wird es jetzt wohl öfters geben.

22.06.2015 13:57
Antworten
Gelöschter Nutzer

Habe die Brötchen jetzt schon 2x gebacken. Echt lecker!

13.01.2011 17:18
Antworten
ram81

Habe auch 250g Sauerkraut genommen und die sind echt super geworden ;)

17.10.2010 20:43
Antworten
Mieke1009

Wirklich sehr lecker! Mein Teig war nicht sehr fest (bin noch absoluter Anfänger was Hefe betrifft) habe deshalb ein Brot gemacht, War aber auch wirklich gut. Kann mir den Dip auch gut zu Kartoffeln vorstellen... Gruß Mieke

05.10.2010 09:15
Antworten
stöv

Hallo, hab schon mal gehört, dass diese Sauerkrautbrötchen gut (für Gaumen und Figur :-) sein sollen. Sie sind wirklich sehr lecker und der Teig lässt sich prima verarbeiten. Habe allerdings nur rohen Schinken verwendet. Die Sauerkrautfüllung habe ich noch mit Kräutern und den Teig mit getrocknetem Oregano gewürzt. Bild ist hochgeladen Danke Gruß Stöv

05.03.2008 10:58
Antworten
Blondy_84

Kann dieses Rezept nur empfehlen, grad erst letzte Woche wieder gemacht- da ich auch einiges von WW habe. Wir müssen es mindestens ein mal im Monat essen. Sauerkraut machen wir aber meist so um die 250 g dran, sonst sind uns zu viele Wurststückel drin. Bei dem rohen Schinken, nehmen wir den gewürfelten, z.B. den leichten ausm Lidl, da hat man sich auch einen Gang gespart. LG Blondy_84

11.11.2007 14:43
Antworten