Braten
einfach
Geflügel
Hauptspeise
Schnell
Studentenküche
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Brokkoli - Hähnchen - Gratin

Durchschnittliche Bewertung: 4.13
bei 13 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 06.11.2007



Zutaten

für
300 g Hähnchenbrustfilet(s)
300 g Brokkoli, blanchiert
1 Knoblauchzehe(n)
1 Zwiebel(n), fein gewürfelt
50 g Schinkenspeck oder Räucherbauch, gewürfelt
200 ml Cremefine zum Kochen
100 g saure Sahne
150 g Käse, gerieben
Salz und Pfeffer
2 EL Öl
Muskat
Paprikapulver, mild

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Das Hähnchenbrustfilet in grobe Würfel (ca. 2cm groß) schneiden. In einer kleinen Schüssel mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver, gehackter Knoblauchzehe und 1 EL Öl vermischen und ca. 1 Stunde marinieren. Backofen vorheizen(180° Umluft)

Die Hähnchenstückchen in einer Pfanne rundum knusprig anbraten(fast durch), bei Bedarf etwas Öl zugießen. In eine Auflaufform legen und Brokkoli obendrauf geben. Die gleiche Pfanne zum Anbraten der Schinken- und Zwiebelwürfel verwenden.

Wenn sie knusprig sind, Cremefine zugießen und einköcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Vom Herd nehmen und Saure Sahne unterrühren. Gegebenenfalls nachwürzen. Soße über den Brokkoli und die Hähnchenstückchen geben. Reibekäse drüberstreuen. Im Backofen bei 180°/Umluft ca. 20 - 25 Minuten überbacken.

Beilage : Kartoffelecken, Rösti, Spätzle, Nudeln, Reis etc.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Miri2309

Habe etwas mehr Gemüse (Brokkoli und Blumenkohl) und saure Sahne genommen, Beilage gab es keine dazu. Fazit: Sehr lecker und wir sind beide pappsatt. 😋😀

20.10.2019 19:06
Antworten
Simarjan

Hallo, ein sehr leckeres Rezept:). Einfach nachzukochen. Es gab bei uns Kartoffelspalten dazu. VG

03.10.2019 13:35
Antworten
sylt75

Hallo. Sehr lecker und recht einfach zuzubereiten. Ich habe Kaiser Gemüse verwendet. Dazu gab es Rösti Ecken. Bild folgt.

26.10.2018 07:33
Antworten
Tinchen37

Auch ich habe Sahne verwendet und auf den Speck verzichtet. Dazu gab es Nudeln und es hat allen sehr gut geschmeckt. lg tinchen

09.07.2018 19:57
Antworten
eflip

Ausprobiert und von allen für sehr lecker befunden. Schöne Kombination, einfach zu machen, wunderbar. Gibt's wieder, besten Dank!!

03.03.2017 15:35
Antworten
viechdoc

Hallo gartefee72 , sehr lecker . Wir habens original nachgekocht , nur die Cremefine durch Sahne ersetzt . Danke fürs schöne Rezept sagt der viechdoc

01.12.2007 13:22
Antworten
gartenfee72

Hallo,viechdoc ! Vielen Dank für dein Rezeptkommentar! Schön, dass es euch geschmeckt hat. LG-gartenfee

02.12.2007 09:28
Antworten
gartenfee72

Hallo! Sorry, dass ich erst jetzt antworte war aber ein paar Tage nicht online. Selbstverständlich kann man Creme fine mit Milch ersetzen, die Soße wird nur etwas flüssiger. @ Suff: Freut mich, dass es geschmeckt hat. LG-gartenfee

11.11.2007 17:59
Antworten
Suff

Habe es gestern Probiert Und ich kann sagen Super lecker. Habe den Speck weg gelassen aber Pilze. Es ging schnell.

09.11.2007 15:01
Antworten
Gelöschter Nutzer

Das Rezept klingt echt gut! Kann ich die Cremafine auch durch Milch ersetzen?? Wird auf jeden Fall demnächst ausprobiert!!

07.11.2007 13:47
Antworten