Scharfe Hühnersuppe in Kokosmilch


Rezept speichern  Speichern

Tom Kha Gai

Durchschnittliche Bewertung: 4.22
 (39 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 05.11.2007



Zutaten

für
500 g Hühnerbrüste, in feine Streifen oder Stücke geschnitten
200 g Austernpilze (ersatzweise Champignons), mundgerecht schneiden
2 Stange/n Zitronengras, frisches, in 3cm lange Stücke geschnitten
5 cm Galgant, frischer oder Ingwer, geschält und klein gehackt
4 Kaffir-Zitronenblätter, frische, vierteln
4 EL Limonensaft
4 EL Fischsauce
1 TL Rohrzucker od. brauner Zucker
4 kleine Chilischote(n), rote (sehr scharf!), in schmale Ringe geschnitten
2 m.-große Tomate(n), geviertelt
2 Dose/n Kokosmilch, à 400ml
1 Tasse Hühnerbrühe
1 Bund Koriandergrün

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Dies ist Originalrezept aus Nordthailand (Chiang Mai) - ohne die Tomaten!

Kokosmilch in einem Topf erhitzen. Zitronengras, Zitronenblätter und Galgant dazugeben. Alles bei mittlerer Hitze ohne Deckel etwa 2 min. kochen. Hühnerbrühe dazugeben und erhitzen. Fleisch und Pilze dazugeben und 5 min. köcheln lassen. Hitze abschalten. Limettensaft, Fischsauce, Tomaten und Zucker dazugeben und alles vorsichtig umrühren - noch 2 min köcheln lassen. Kurz vor dem Servieren die abgezupften Blättchen des frischen Korianders dazu geben.
(Das Zitronengras und die Zitronenblätter können bei Bedarf schon vor dem Servieren rausgefischt werden, da sie zum essen zu zäh sind)

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Benne76

Super Rezept, einfach zu machen. Beim Besorgen der Zutaten bin ich an den Zitronenblättern gescheitert, habe einfach etwas mehr Zitronengras genommen. Tipp: in ein paar Teebeutel verteilt lässt sich das schön mit auskochen und nachher einfach entfernen. Lecker!

08.01.2020 07:34
Antworten
KrümelmonsterTiffy

ich habe eben die Suppe gekocht allerdings mit kleinen Änderungen. super lecker 👍 5 ⭐

31.12.2019 17:06
Antworten
SessM

Hallo Katzemurna, super oberlecker deine Suppe, klasse Aromen und schön mit den Zutaten, ein wirklich sehr feines Süppchen und dafür von mir verdient die volle Punktzahl und wirklich alle Daumen hoch. Danke für das schöne Rezept und ein schönes Abendessen. Ein Foto folgt dann natürlich auch noch. Lieben Gruß SessM

07.04.2019 18:38
Antworten
SessM

Hups, ein Foto gab es schon 2016 aber die Bewertung bleibt, oberlecker! Lieben Gruß SessM

07.04.2019 18:42
Antworten
Flugmaus

Liebe Katzemurna, möchte morgen die Suppe für Gäste kochen. Habe sie schon oft gemacht - ist fantastisch! Kurze Frage mit der Bitte um Antwort: geht auch ausgelöstes Schenkelfleisch vom Huhn ohne Haut? Wird das Fleisch dann ggf. zarter/weicher? Oder funktioniert das nur, wenn man es vorher anbrät? Vielen Dank im voraus! Beste Grüße, Flugmaus

20.11.2018 18:56
Antworten
Rosko

Die Suppe hat mich überzeugt, dass Zitronengras und Koriander durchaus lecker sein können. Und sie geht schön schnell, macht warm und satt! Damit wird sie regelmäßiger in meiner Herbst-, Winterküche eingeplant werden. LG Rosko

11.05.2010 09:08
Antworten
Surina

Hallo Elke, Tom Kha Gai ist immer wieder was feines und eines meiner Lieblingssuppen. Wenn ich die Tom Kha Gai zusätzlich mit Tomatenviertel haben möchte, lege ich sie in die Suppenschalen und übergieße mit der heißen Suppe. Sie werden so sehr schnell warm und nicht so heiß, dass sie anfangen matschig zu werden... Tomaten geben eine zusätzlich frische Note an das Süppchen.. hmm Sehr schöne Variante :-) la gon, Surina

15.09.2008 06:18
Antworten
katzemurna

Danke liebe Surina, es freut mich, dass dir dieser Klassiker auch geschmeckt hat. LG Elke

15.09.2008 06:23
Antworten
daja

Ein grandioses Rezept - vielen Dank! LG, Daja

09.06.2008 07:19
Antworten
viechdoc

Hallo katzemurna , sehr lecker , aber vier Chilis waren uns zu viel , eine hat gereicht , die Tomaten haben wir passiert aus dem Päckl genommen . Danke fürs schöne Rezept sagt der viechdoc

28.01.2008 18:34
Antworten