Nudeln
Vegetarisch
Beilage
raffiniert oder preiswert
Schnell
einfach
Basisrezepte
Mehlspeisen
gekocht
Camping
Gluten
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Selbst gemachte Spätzle

Durchschnittliche Bewertung: 4.55
bei 29 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 05.11.2007 402 kcal



Zutaten

für
500 g Mehl
6 Ei(er)
150 ml Wasser
Butter
Salz

Nährwerte pro Portion

kcal
402
Eiweiß
15,90 g
Fett
10,22 g
Kohlenhydr.
60,10 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Alle Teigzutaten mischen. Schlagen, bis der Teig Blasen wirft.
Der Teig sollte zähflüssig sein. 10 Min. ruhen lassen. Gesalzenes Wasser aufkochen,
Teig portionsweise durch die Spätzlepresse drücken (ins kochende Wasser). Kurz wieder aufkochen lassen, mit einer Schaumkelle herausnehmen und in kaltem Wasser abschrecken.
Anschließend gut abtropfen lassen.

Zum Servieren in Butter aufbacken. Salzen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Abacusteam

Die Menge Salz, die ich in den Teig gebe sind 20 Gramm. Und bei uns im Ländle macht man noch eine Spur frisch geriebene Muskatnuss dran. Leckeres Spätzle- oder Knöpflerezept.

17.04.2020 02:35
Antworten
sylt75

Sehr lecker und einfach zuzubereiten. Mache ich ab jetzt immer so. Foto ist unterwegs. 🍷🥐🍖🍪🥓🥘🥞🍞🍕

27.02.2020 08:58
Antworten
evunia

Beste Spätzle, die ich je gegessen hatte!

29.12.2019 14:23
Antworten
kaffeeanalyde

Habe das Rezept genau nach Anleitung gemacht, die fertigen "Spätzle" in Bröselbutter gewälzt, und es hat geschmeckt wie na ja Nudeln. Keinesfalls wie Spätzle.

09.08.2019 18:11
Antworten
Juliagöller

prima Rezept 😊

07.10.2018 22:44
Antworten
Koelkast

Danke.... das freut mich sehr...!!! Ich sag immer, wer ein einziges Mal Spätzle selbstgemacht hat und merkt, wie einfach das ist, der wird nie wieder gekaufte lecker finden...!!!! LG Koelkast

13.11.2014 20:54
Antworten
Hobbykochen

Hallo, schon wieder ein tolles Rezept von Dir. Gab es heute zu Schweinemedaillons mit Gorgonzola. Sehr gerne wieder. Ein Foto ist schon unterwegs. Liebe Grüße Hobbykochen

09.11.2014 17:36
Antworten
Happiness

Hallo ein gutes Rezept, ich finde auch dass die Spätzle in Butter gebraten einfach besser schmecken;-) Den Teig hab ich mit Spätzlemehl (mit Griessanteil) gemacht, da ich nur ein kleines Ei hatte hab ich noch ein zweites Zugegeben, ausserdem kam noch ein wenig Milch und Salz in den Teig. Ich habe obwohl wir zu zweit sind gleich die ganze Portion gemacht, so gab es einmal Spätzle als Beilage zu Schweinefilet mit Äpfeln und Calvados und einmal als Käsespätzle mit Salat. Liebe Grüsse Evi

10.05.2014 09:50
Antworten
Koelkast

Hallo Christine, wie schön, dass die Spätzle dir so gut geschmeckt haben... und ich denke, es macht keinen großen Unterschied, ob die nun per Maschine oder per Hand gemacht werden. Ehrlich gesagt, mach ich das meistens auch mit der Kitchen Aid... !!! Hauptsache ist es doch, dass es gut schmeckt! LG Koelkast

09.05.2014 07:37
Antworten
schaech001

Hallo, die Spätzle sind super gelungen. Leider kann ich den Teig nicht schlagen, da ich ständig Schmerzen im Arm habe, aber es ging auch mit dem Mixer. Der Teig war fester als ich es gewöhnt war und meine Spätzlepresse hat es gerade so geschafft...herausgekommen sind schöne Spätzle, die ich genau so wieder machen werde. Liebe Grüße Christine

08.05.2014 18:44
Antworten