Fleisch
Gemüse
Hauptspeise
Suppe
spezial
Party
raffiniert oder preiswert
Schnell
einfach
fettarm
Schwein
Winter
Eintopf
Herbst
Resteverwertung
gekocht
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Sauerkrautsuppe mit Kassler

WW 3 P

Durchschnittliche Bewertung: 3.67
bei 19 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 05.11.2007 273 kcal



Zutaten

für
1 kg Sauerkraut
250 g Kasseler, mager
2 Gemüsezwiebel(n)
3 große Karotte(n)
4 Gewürzgurke(n)
6 Paprikaschote(n), rot, gelb und grün
4 TL Pflanzenöl
1 ½ Liter Gemüsebrühe
150 g saure Sahne
200 ml Apfelsaft
Pfeffer
Süßstoff, flüssiger

Nährwerte pro Portion

kcal
273
Eiweiß
17,46 g
Fett
10,89 g
Kohlenhydr.
21,99 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Sauerkraut klein schneiden. Kasseler, Gemüsezwiebeln, Karotten und Gurken in Würfel, Paprikaschoten in feine Streifen schneiden.

Alles im erhitzten Pflanzenöl unter ständigen Rühren anbraten. Mit Gemüsebrühe ablöschen und ca. 20-25 Minuten bei mittlerer Hitze kochen. Saure Sahne und Apfelsaft einrühren und mit Pfeffer und Süßstoff abschmecken.

Tipp: Die Suppe kann sehr gut am Vortag zubereitet werden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

mullemaus_fl

Soooooooooo lecker, mein Mann ist gerade von der Arbeit gekommen und schmaust genüsslich! Mhhhhh lecker, seine Aussage

29.01.2015 16:13
Antworten
royale06

Sehr sehr lecker, selbst meine Kinder mögen die Suppe. Ich habe allerdings die Sahne weggelassen und noch etwas Kümmel und Kartoffeln dazu gegeben.

09.06.2013 18:42
Antworten
bined12

So gut kann fettarm schmecken! Hat meinen Gästen und mir sehr gut geschmeckt. Ich habe noch 0,5kg mehlige Kartoffeln mitgekocht. Musste fast nicht nachwürzen. Nur werde ich beim nächsten Mal etwas "Verdauungsgewürz" (z.B. Kümmel) dazugeben.

04.02.2013 18:42
Antworten
Juhy

Hallo, hab die Suppe nachgekocht allerdings ohne die süßen Zutaten und ohne saure Sahne. Also mehr herzhaft, hab auch bischen Chilli mit rein. Dann schmeckt sie mir noch besser! Und eine tolle Suppe für kalte Tage, die wärmt richtig durch, macht satt und schmeckt super! Danke

18.06.2011 08:06
Antworten
gavelis

Leider trifft die Suppe nicht ganz unseren Geschmack. Während des Essens war es okay, aber kurz nachher schmeckt es im Gaumen ein wenig merkwürdig. Auch die saure Sahne hat geflockt (obwol es nicht mehr gekocht hat).

17.05.2010 20:05
Antworten
FrlM

Hallo, das Rezept hört sich sehr gut an. Das werde ich noch in dieser Woche ausprobieren. Ich werde die saure Sahne auch weglassen, dafür aber 3 Kartoffeln in kleine Würfel schneiden und diese mitkochen, das bindet ja auch. Ich freue mich schon und werde berichten! LG FrlM

29.06.2009 23:57
Antworten
FrlM

So, nun habe ich die Suppe gekocht. Ich fand sie sehr lecker, leider hat der Rest der Familie gestreikt. Nächstes mal werde ich eben nur die Hälfte für mich kochen, dann kann ich auch noch etwas Kümmel dazu tun, den die anderen auch nicht mögen. Danke für das Rezept. LG FrlM

07.07.2009 09:36
Antworten
stefanie3

Hallo, habe vorhin Dein Sauerkrautsuppe für morgen mittag vorgekocht und muß hier nur noch nebem dem Kochtopf stehen und die Suppe verteidigen. Habe alles genau nach Rezept gemacht und muß sagen: sehr gut. Das ist mit Sicherheit nicht das letzte Mal, das ich dieses Gericht gekocht habe. Vielen Dank für das Rezept. LG Stefanie

09.02.2009 21:38
Antworten
kleeneMaus

Hallo mamatuktuk, ich bin pappsatt nachdem ich soeben Deine Suppe gegessen habe. Es hat mir sehr gut geschmeckt, allerdings werde ich das nächste Mal die saure Sahne weg lassen. Mir gefiel es einfach nicht und mir hat es auch ohne der Sahne geschmeckt. Da ich es vergessen hatte, habe ich es ohne und später dann mit Sahne fotografiert und auch beide Bilder hochgeladen. Ich denke da sieht man, was ich meine. Aber wie gesagt, geschmeckt hat es super und der Aufwand hält sich sehr in Grenzen, so wie ich es mag. Vielen Dank fürs Einstellen. LG Andrea

17.10.2008 20:58
Antworten
Fiona

Hallo, habe eben deine Suppe gemacht. Sehr schnell gemacht, großer Topf und wirklich super lecker. Könnte ich mich reinsetzen. Sehr zu empfehlen. Gruß Heidi

19.04.2008 20:26
Antworten