Spitzkohl - Nudelpfanne


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Nudelpfanne mit gedünstetem Spitzkohl, mit Crème fraiche und Sahne verfeinert

Durchschnittliche Bewertung: 4.17
 (134 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 04.11.2007 567 kcal



Zutaten

für
500 g Spitzkohl oder 1 kleinen
2 kleine Zwiebel(n) oder Schalotten, gewürfelt
1 ½ EL Butter
150 g Nudeln, z. B. Farfalle
150 g Schinken
150 g Crème fraîche
100 g Sahne
Salz und Pfeffer schwarz, oder Kräutersalz
evtl. Kräuter, getrocknet
evtl. Parmesan

Nährwerte pro Portion

kcal
567
Eiweiß
24,57 g
Fett
31,27 g
Kohlenhydr.
46,52 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Den Spitzkohl vorbereiten, indem man die äußeren Blätter und den Strunk entfernt. In Streifen schneiden, waschen, gut abtropfen lassen.

Butter in einer großen Pfanne erhitzen, gewürfelte Zwiebeln darin glasig dünsten, ein paar EL Wasser zugeben und den Spitzkohl zufügen. Salzen, pfeffern und bei geschlossenem Deckel ca. 15 Minuten dünsten, zwischendurch umrühren.

In der Zwischenzeit die Nudeln nach Packungsanleitung kochen und abgießen. Den Schinken in Würfel schneiden.

Zum Schluss die Schinkenwürfel zum Spitzkohl in die Pfanne geben, Crème Fraiche unterrühren, mit Sahne, Gewürzen und Kräutern abschmecken (ich habe etwas getrocknete Petersilie dazu gegeben). Nudeln unterrühren.

Wer mag, kann vor dem Servieren noch Parmesan drüber reiben.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

accina

Wir hatten eben diese Nudelpfanne. Allerdings in Ermangelung der Original-Zutaten mit Sojasoße, Gemüsebrühe, Skyr, Mozarella und Parmesan. Uns hat's gut geschmeckt!

03.11.2021 15:20
Antworten
claudelia

Sehr lecker u. schnell gekocht. Statt Schmand 200ml Sahne genommen.Etwas mehr Nudeln u. zusätzlich mit Kümmel gewürzt.

25.11.2020 14:25
Antworten
Coony

Ich hatte einen Spitzkohl da und zwei Päckchen Schupfnudeln. Bei diesem Rezept bin ich fündig geworden, habe es aber auch etwas abgewandelt. Ich habe mit dem Spitzkohl einen klein geschnittenen Apfel geschmort, habe eine Packung Farmerschinken gewürfelt hinzugefügt. Gewürzt habe ich mit Salz, Pfeffer, Kümmel und einer Chiligewürzmischung. Anschließend habe ich einen Becher Schmand hineingerührt. Sowas von lecker, sogar meinem Mann es es gut geschmeckt, obwohl er nicht unbedingt Fan von Spitzkohl ist. Die Pfannen sind leer! Danke für das schöne Rezept und die Tipps aus den Kommentaren.

20.11.2020 16:32
Antworten
sabinelemke

Gab es heute, war super lecker. Das mache ich bestimmt noch öfter. Danke für das tolle und schnelle Rezept.

08.09.2020 19:58
Antworten
Anaid55

Hallo anjume, ein ganz tolles Rezept, das sehr stimmig war und gut abgeschmeckt. Ich habe es so zubereitet wie angegeben. Ich verstehe nicht, dass manche es abwandeln müssen, dann kann ich ja gleich sein eigenes Rezept eingeben. Liebe Grüße Diana

16.07.2020 13:13
Antworten
anjume

Hallo! Ich freue mich, daß Euch das Rezept so gut gefällt. Vielen Dank für Eure Kommentare! Ich koche eigentlich nicht so viel und mag am liebsten Rezepte, die einfach sind und schnell gehen, wie dieses Gericht. Viele Grüße Anja

05.09.2008 15:03
Antworten
Küchengirl

Hallo, habe gerade dein Rezept nachgekocht. Echt sau lecker!!! Selbst meine beiden Kinder waren begeistert. Mein Sohn hat mich gebeten, das ofter zu Kochen. Und das soll was heißen!!!! LG :))

05.09.2008 13:48
Antworten
NatiG1978

Da ich mal wiede Spitzkohl im Kühlschrank hatte, suchte ich nach einem Rezept. Erst war ich skeptisch, was die Kombination Spitzkohl und Nudeln betraf. Aber jetzt muss ich sagen, das Rezept ist suppppperrr lecker und wird bei uns sicherlich öfter auf den Tisch kommen. Gruß Nathalie

15.07.2008 07:41
Antworten
Barbara61

Ne, was war das lecker!! Ich hab noch 1 Stange Porree dazu gegeben (in Ringe geschnitten), mit Kräutersalz gewürzt und Tagliatelle untergemischt. Probiert es aus, saugut und echt schnell gemacht.

02.04.2008 13:20
Antworten
manu-71

Warum kommt man auf die einfachsten Ideen nicht von alleine??? Ich fand das Rezept sehr lecker. Habe magere rohe Schinkenwürfel benutzt, allerdings Creme fraiche und Sahne gegen Schmand ausgetauscht. Kräuter waren gerade aus, ich habe sie aber nicht vermisst. Gibt es sicher bald wieder! Vielen Dank, Manu

12.03.2008 13:08
Antworten