Leipziger Königsberger Klopse


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

auch Kochklopse genannt

Durchschnittliche Bewertung: 4.54
 (129 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

35 Min. simpel 04.11.2007 554 kcal



Zutaten

für
500 g Hackfleisch
1 Brötchen, alt
1 große Zwiebel(n), gehackt
1 Ei(er)
Salz und Pfeffer
Paprikapulver
Senf
Kümmel

Für die Sauce:

2 EL Essig, ca.
50 g Butter
50 g Mehl
Salz und Pfeffer
1 EL Zitronensaft
1 EL Kapern
etwas Zucker

Nährwerte pro Portion

kcal
554
Eiweiß
29,03 g
Fett
40,77 g
Kohlenhydr.
18,29 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Für die Klopse das altbackene Brötchen in lauwarmem Wasser für gut 10 Minuten einweichen. Nach dem Einweichen das Brötchen vorsichtig ausdrücken.

In einer Schüssel Hackfleisch mit Ei und Brötchen vermengen und mit Salz, Pfeffer, Paprika und Kümmel abschmecken.
1 TL Senf und die mittelgroße Zwiebel hinzufügen und mit sauberen Händen kräftig durchkneten.
(Sind die Klöße etwas zu feucht, kann noch etwas Semmelbrösel hinzugefügt werden. Sie sollten sich leicht formen lassen und nicht allzu klebrig sein). Hände anfeuchten und 8 gleichgroße Klopse formen.
Wasser in einem Topf aufkochen (Salz nicht vergessen) und Klopse hineingeben. Unter leichtem Sieden gute 15 Minuten ziehen lassen. Nicht kochen!!! (Wer nicht weiß, ob die Klopse gut sind, nimmt sich einen raus und schneidet ihn leicht an. Ist er innen nicht mehr rosa, sind die Klopse durch und können aus dem Wasser genommen werden)

Von dem Kochwasser etwa 500 ml für die Sauce wegnehmen.

Für die Sauce in einem Topf Butter schmelzen und Mehl unter kräftigen rühren hinzufügen.
Nun so viel Kochwasser hinzugeben, bis eine sämige Sauce entsteht sowie 1-2 EL Essig. (Meist reichen gute 300-400ml komplett aus dafür, wer diese aber dünner mag, kann auch mehr Kochwasser hinzufügen)

Nun mit Salz, Pfeffer und etwas Zucker würzen und die Kapern hinzugeben. (Man kann sie auch weglassen, aber sie geben der Sauce ihren typischen Geschmack)

Zum Servieren 2 Klopse mit Kartoffeln oder Reis als Beilage auf einen Teller geben und etwas von der Sauce darüber geben.
Auch kalt ein Genuss.

Für das Hackfleisch kann man jedes nehmen, was einem beliebt.

Beim würzen des Fleisches nach eigenem Ermessen vorgehen da jeder ja anders würzt bzw. anders gewürzt mag.

Das gleiche gilt für die Soße.
Sehr lecker schmeckt es durch Verfeinerung mit Lorbeer oder Piment, Brühe oder Paprikagewürz.
Jeder isst anders gewürzt daher habe ich hier keine genauen Angaben gemacht!

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Jenny15366

Hallo liebe/r Seelenschein Vielen Dank für dieses leckere Rezept, ich habe es heute gekocht und es hat uns allen sehr gut geschmeckt. Allerdings muss ich mich hier outen, ich mag überhaupt keine Kapern im Essen, nur die Pflanze bzw. die aufgeblühten Blüten mag ich total gerne. Also ohne Kapern gekocht, trotzdem absolut lecker, vielen Dank für das tolle Rezept , dafür 5 Sterne 🌟 🌟 🌟 🌟 🌟

20.03.2022 13:08
Antworten
nudelmary

Die Klopse haben uns sehr gut geschmeckt und sie kommen auf jeden Fall wieder auf den Speiseplan. Vielen Dank für das Rezept und lg von nudelmary

30.12.2021 12:39
Antworten
LindeleRech

Meine ersten selbst gekochten Königsberger Klopse sind ein voller Erfolg. Beilagen sind überflüssig. Klopse + Soße reichen völlig ;-D Habe veganes Hack von Rügenwalder Mühle verwendet. Funktioniert super. Außerdem kaufe ich in Weißweinessig eingelegte Kapern und verwende diesen Essigsud dann auch gleich mit für die Soße.

20.06.2021 21:11
Antworten
stephanie007

Habe es genau nach Rezept gemacht, die Kapern habe ich weggelassen. Habe ich schon öfters gekocht und wird auch immer wieder gemacht. Wir Lieben es

06.05.2021 12:06
Antworten
HerrPriebe

Echt lecker. Das was im Abschluss erst geschrieben wurde mit dem Lorbeer und Piment, gehört definitiv in die Zutaten -Liste! Essig habe ich auch weg gelassen aber Zitrone und ordentlich Kapern gehören einfach rein. Einfach, Klassisch, Lecker!

25.01.2021 12:11
Antworten
anjatorsten

Hab das Rezept grade nach gekocht.Hat uns allen suuuuuuuuuuuuuuper geschmeckt. Gruß Anja

26.04.2008 17:38
Antworten
Seelenschein

Na das freut mich aber :)

26.04.2008 18:07
Antworten
stengelchen

na,da sagen wir auch...lecker,lecker.!danke fürs rezept,Foto ist unterwegs.Lieben Gruss,stengelchen

14.11.2007 19:24
Antworten
Fusselinchen82

Suppper lecker und typisch Leipzig!!! lg Fusselinchen82

11.11.2007 19:39
Antworten
Seelenschein

Danke das freut mich aber :)

12.11.2007 06:42
Antworten