Mediterrane Brokkolisuppe mit Pinienkernen


Rezept speichern  Speichern

vegetarisch, einfach, schnell, preiswert

Durchschnittliche Bewertung: 3.83
 (10 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 03.11.2007



Zutaten

für
500 g Brokkoli
2 Zwiebel(n)
2 Knoblauchzehe(n)
1 kleine Zucchini
2 EL Butterschmalz
½ Liter Gemüsebrühe
250 ml Sahne
2 EL Crème fraîche
1 TL Bärlauch,getrocknet (falls vorhanden)
1 TL Basilikum, getrocknet
1 TL Oregano, getrocknet
Kräutersalz, z. B. Bärlauchsalz oder Salz
Pfeffer, frisch gemahlen
Zitronensaft
Worcestersauce
Kräuter, frisch
4 EL Pinienkerne, geröstet

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Gewaschenen Brokkoli in mundgerechte Röschen teilen. Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein hacken. Butterschmalz im Topf erhitzen, erst Zwiebeln, dann den Knoblauch andünsten. Die Brokkoliröschen zum Zwiebelgemisch geben, kurz mitdünsten. Mit Gemüsebrühe auffüllen und ca. 10 Minuten bei mäßiger Hitze köcheln lassen.

Die Zucchini putzen, waschen, halbieren, in dünne Scheiben schneiden, in die Suppe geben und kurz mitgaren. Die Sahne mit Creme fraiche verrühren, mit Bärlauch, Basilikum und Oregano vermischen und angießen.

Die Suppe mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft und Worcestersauce abschmecken. Die gehackten Kräuter waschen, hacken und untermischen. Nach dem Anrichten die Suppe mit gerösteten Pinienkernen bestreuen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Tullimaus

Vorzüglich, diese Suppe! Habe sie mit angebratenen Speckwürfeln "veredelt", und bin begeistert. Ein ganz neuer Geschmack diese Art der Brokkolisuppe! Der Thymian gibt der Suppe einen besonderen Geschmack. Habe übrigens die Sahne komplett weggelassen und es bei der Creme fraiche belassen: ich habe nichts vermisst. Vielen Dank für dieses tolle Rezept, Foto habe ich hochgeladen!

29.03.2018 21:48
Antworten
VeggieJaNina

Hallo! Heute habe ich endlich mal deine Suppe nachgekocht, habe was Leichtes, Gesundes zum Abendessen gesucht. Ich hatte nicht alle Zutaten da, deshalb folgende Abwandlungen: Brokkoli, Zucchini, Möhre, Paprikawürfel, Tomatenwürfel, Möhrenscheibchen, Zwiebeln als Gemüse. Knobi hatte ich leider keinen mehr da, der hat mir echt gefehlt. Pinienkerne hatte ich auch nicht, ebensowenig wie Bärlauch oder frisches Basilikum, anstelle dessen habe ich einen TL selbstgemachtes Pesto zugefügt. Und 2 Lorbeerblätter mitgeköchelt. Aus kalorientechnischen Gründen kam nur ein kleiner Rest Sahne in die Suppe, dafür dann aber am Ende noch ein wenig geriebener Parmesan drüber! Fazit: Seeeehr lecker, auch meinem Mann hat es geschmeckt. Wird es auf jeden Fall noch öfter geben, dann allerdings MIT Knobi ;-) Einzig die mitgekochten Zucchinischeibchen fand ich nicht soooo gut, würde ich evtl. beim Nächsten Mal weglassen. Aber das lag vielleicht auch an der Ware, sie waren nicht mehr so fest. Ein Foto habe ich auch gemacht, folgt irgendwann dann mal! LG, Veggie

27.10.2010 19:47
Antworten
Monebroetchen

Ich fands auch super lecker.... yam yam :-))) Hab statt Pinienkerne Mandeln genommen. Werd ich wieder machen. Danke für das tolle Rezept.

12.08.2010 16:20
Antworten
alice17

Wer mag kann auch noch ein paar gekochte Muschelnudeln o.a. dazugeben. Oder etwas getrockneten Tomatengranulat. Das Süppchen läßt sich gut abwandeln. Oder als Brotsuppe.... Viel Spaß beim Ausprobieren! Ciao Alice

26.11.2009 01:52
Antworten
carsten10

Hat hervorragend geschmeckt und war leicht zuzubereiten - selbst für einen Mann ;-)) Kommt unbedingt wieder auf den Tisch!

22.10.2008 14:02
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, ich hab die Suppe gerade zum Mittagessen gekocht. Leider hatte ich keine Creme fraiche und keinen Bärlauch. Ich habe das mit Sahne und frischem Oregano ersetzt. Die Pinienkerne ersetzte ich durch Sonnenblumenkerne. Ich muss sagen, sehr lecker! Ich verstehe gar nicht, warum noch keiner bewertet hat. Werde ich wieder kochen. Gruß Claudia PP

20.04.2008 13:10
Antworten