Mdardra


Rezept speichern  Speichern

Linsen mit Reis und Zwiebeln

Durchschnittliche Bewertung: 4.36
 (43 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 03.11.2007 529 kcal



Zutaten

für
1 Tasse/n Linsen, braune
½ Tasse/n Reis
3 Tasse/n Wasser
1 TL Kreuzkümmel, (Cumin), gemahlen
5 Zwiebel(n)
1 Tasse/n Öl
Salz

Nährwerte pro Portion

kcal
529
Eiweiß
12,21 g
Fett
37,38 g
Kohlenhydr.
36,00 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Mit Tasse ist da eine normale Kaffeetasse gemeint!

Die braunen Linsen werden gewaschen und man lässt sie mit dem Wasser aufkochen, danach die Hitze etwas runterschalten und eine halbe Stunde oder solange, bis die Linsen etwas weich geworden sind, weiterköcheln.

Man gibt dem Cumin, Salz und den Reis zu den Linsen und lässt das Ganze auf niedriger Stufe solange kochen, bis der Reis gar geworden ist, ca. 25-30 Minuten.

In der Zwischenzeit die in Streifen geschnittenen Zwiebeln in Öl goldbraun rösten. Nachdem die Zwiebeln aus der Pfanne rausgenommen wurden, das Öl (mit dem die Zwiebeln geröstet wurden) über das Linsen - Reis - Gericht schütten und gut durchrühren, falls es zuviel Öl sein sollte, dann nur die Hälfte nehmen.

Am Ende wird die Mdardra mit den Zwiebeln obendrauf serviert und als Beilage isst man dazu eine Joghurt - Knoblauchsauce oder einen Salat.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Hasipia

Bei arabischen Rezepten ist mit "Tasse" für gewöhnlich "cup" gemeint, also 230 ml. Dann kommen die Mengenangaben schon eher hin. Und: der Witz an diesem Gericht sind die Röstzwiebeln (braun geröstete Zwiebeln, nicht angeschwitzte oder leicht gebräunte!). Wer also daran scheitert, braucht sich über langweiligen Geschmack nicht wundern ;-).

22.04.2018 11:46
Antworten
Henry1100

Immer wieder sehr lecker!....und überraschend, wie braune Linsen auch schmecken können, trotz oder gerade durch diese simple Zubereitung! Vielen Dank dafür!

20.10.2016 10:10
Antworten
crumbleplum

Das schmeckt so so so lecker!!!

14.06.2016 14:38
Antworten
Cha-Cha

Wirklich lecker! Ich hatte Angst, dass es langweilig werden könnte, aber die Kombi aus Kreuzkümmel, Zwiebeln und Knoblauchjoghurt lässt nichts vermissen. Ich habe Belugalinsen und ein paar Kichererbsen verwendet statt braunen Linsen verwendet. Die Zwiebeln hab ich in 1,5 EL Butterschmalz und einem guten Hauch Zucker und Salz angebraten. Den Knoblauchjoghurt mit frischen geriebener Zitronenschale und 2 EL sehr hochwertigem Olivenöl zubereitet. Hm... Das gibt es wieder!

19.05.2016 20:28
Antworten
Pseudo-Hausfrau

Das Zusammenspiel von Linsen, Reis und Zwiebeln ist absolut lecker! Dazu gab es bei mir grüne Bohnen in Tomatensauce, libanesisch aus der Datenbank.

17.07.2015 18:51
Antworten
säräh

sehr sehr lecker !!! habe rote linsen genommen und das ganze ist ziemlich matschig geworden, was mir aber sehr gefiel. mit den zwiebeln wars perfekt mhh.. habe noch etwas garam masala dazu getan, weil das mein lieblingscurry ist :) vielen dank für das rezept !

23.11.2009 21:30
Antworten
eichkatzerl

Servus! Gabs bei uns heute zum Abendessen. Das Resulat: Der Topf leer, der Bauch voll und alle glücklich! Ich hab die Zwiebeln nur nicht in Öl, sondern in Butterschmalz angebraten. So bekam alles ein feines Butteraroma. Danke fürs Rezept und liebe Grüße vom Eichkatzerl

18.11.2009 18:42
Antworten
lukasmama

Bei uns war die Reaktion darauf sehr gespalten: mein Sohn nahm Reißaus....er ist ein nicht an Cumin gewöhnter kleiner Bengel... mein Mann fand es ok...er ist nicht sehr experimentierfreudig, und mir schmeckte es mit jeden Happen besser...bin an Cumin gewöhnt UND experimentierfreudig! Koche ich es noch mal oder eher nicht???? Ich würd ja gern.... Ich werde den beiden erst mal Zeit geben...und vielleicht öfter mal was aus dem Mittleren- und Nahen Osten kochen. Danke für das Rezept! Liebe Grüße lukasmama

10.10.2008 12:40
Antworten
Siham1977

Hallo Zeina Vielen Dank für das Rezept :-) Wir lieben Majadar,ich mache diese gerne mit Bulgrur weil ich es am nächsten Tag mit Kschik zubereite und das schmeckt dann so lecker.Wenn du Rezept möchtest sag bescheid. LG Siham

09.10.2008 11:02
Antworten
Nitalein

Hallo, ich kenne dieses Rezept, mein Ex-Mann hat das öfter mal gekocht. Herrlich schmeckt das. Am besten statt mit Besteck mit hachdünnem (arabischem) Fladenbrot essen (also Stückchen vom Brot abreißen und mit dem Brot das Essen aufnehmen). Jammy!

19.06.2008 15:11
Antworten