Schlemmertopf mit Hackfleisch


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.72
 (220 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 03.11.2007 567 kcal



Zutaten

für
500 g Hackfleisch
2 Zwiebel(n)
2 Knoblauchzehe(n)
2 Paprikaschote(n), rot
300 g Bohnen, grüne, frisch oder TK, nicht aus dem Glas
800 g Kartoffel(n), geschält gewogen
250 g Möhre(n), geschält gewogen
½ Dose Mais
½ Tube/n Tomatenmark oder Menge nach Geschmack
1 Liter Gemüsebrühe
2 EL Olivenöl
200 g Sahne-Schmelzkäse
200 g Sahne
Salz und Pfeffer
Paprikapulver
Thymian
etwas Crème fraîche zum Garnieren
Petersilie zum Garnieren

Nährwerte pro Portion

kcal
567
Eiweiß
28,66 g
Fett
34,96 g
Kohlenhydr.
33,80 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Zwiebel und Knoblauch kleinschneiden. Paprikaschoten, Möhren und Kartoffeln in kleine, gleich große Würfel schneiden.

Öl in einem Suppentopf erhitzen, Hackfleisch darin anbraten. Zwiebel und Knoblauch dazugeben, würzen, mit Tomatenmark verrühren und die Brühe angießen. Dann das gewürfelte Gemüse, die Bohnen, den Thymian und den Mais dazugeben. Mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen.Einmal umrühren, zugedeckt auf niedriger Stufe ca. 40 Min köcheln lassen.

Zum Schluss den Schmelzkäse und die Sahne einrühren und nochmals abschmecken. Mit einem Häubchen aus Crème fraîche und mit Petersilie bestreut servieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Rezept von

Gelöschter Nutzer



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kochen_leicht_gemacht

Das Rezept heute in einer etwas abgewandelten Version gekocht, sehr lecker! Wird es bei uns sicherlich künftig ab und zu geben, vor allem bei so kalten und nassem Schmuddelwetter!

01.10.2022 22:34
Antworten
melle0909

Dieser Eintopf ist genau das richtige für windige regnerische Herbsttage. Er wärmt so sehr und schmeckt so lecker. Bei mir wurden die Paprika weggelassen, einfach weil ich keine Paprika mag. Karotten waren bisschen weniger wie angegeben. Grüne Bohnen und Mais kamen aus dem TK. Statt Tomatenmark habe ich eine halbe Dose Pizzasoße verwendet, die war halt noch da und wollte verwertet werden. Nach 20 Minuten sind noch ein paar Champignons die auch weg mussten in den Eintopf gekommen. Zu guter Letzt kam die Sahne (bei mir Hafercreme) und der Kräuterschmelzkäse dazu. Das macht echt den Unterschied. Mega gut und ich freu mich das es noch genug für morgen gibt. ☆☆☆☆☆

01.10.2022 19:16
Antworten
piccolomaxi

Ich habe den leckeren Eintopf gestern auch wieder gekocht. Dieses Mal aber anstatt mit Hackfleisch mit Sojaschnetzeln, weil wir unseren Fleischkonsum reduzieren wollen bzw. müssen. Geht fast genauso gut, nur leider bekommt man beim Anbraten der Schnetzel keine Röstaromen, da die Schnetzel zuvor eingeweicht werden müssen. Mit Hackfleisch wird das besser. Mais verwenden wir keinen, den braucht es meines Erachtens nicht. Die Kartoffeln wurden mir sogar zu weich. Das nächste Mal werde ich sie etwas später in den Eintopf geben.

28.09.2022 17:51
Antworten
1966Tina

Mega leckeres Rezept. Mein Mann fragte direkt, wann ich das erneut kochen würde. Überlege nur evtl die Kartoffeln kurz vorzukochen da einige Stücke etwas arg bissfest waren und manche gar waren. Aufgewärmt noch leckerer.

27.09.2022 17:47
Antworten
BackFienchen81

Hallo, eine Frage warum dürfen es laut Rezept keine Bohnen aus dem Glas sein? Danke für eine Antwort.

25.09.2022 16:44
Antworten
Sonnenkalb

Hm komisch ich habe 5 Sterne angeklickt bei mir werden nur 4 angezeigt... das ist falsch - 5 STERNE VON MIR!!!!!!

20.03.2012 09:41
Antworten
Sonnenkalb

Da der eintopf bei uns zu den absoluten Stamm-Gerichten gehört, hier nun endlich auch mal ein Bild. Ich hab ihn bestimmt schon 20 Mal gekocht, er schmeckt uns immer wieder so gut, und vor allem am 2. Tag, wenn alles richtig durchgezogen ist, könnte ich mich reinlegen!

20.03.2012 09:40
Antworten
nagro77

Danke für das tolle Eintopf-Rezept! Ich habe ihn auch für 2 Tage gemacht und ebenfalls Light-Schmelzkäse benutzt! War wirklich sehr, sehr lecker und wird es häufiger geben! Vielen Dank und lieben Gruß! nagro77

12.03.2012 12:39
Antworten
Sonnenkalb

Hallo, Bei uns gab es den Eintopf gestern, heute werden noch die Reste gefuttert - echt lecker! Schnell gemacht, und mach super satt! Ich hab die ganze Sache etwas entschärft, habe statt Sahne 4%-ige Kaffeesahne verwendet, und Schmelzkäse light, damit ich auch mal ein Tellerchen mehr essen kann! Lg sonnenkalb

15.01.2008 11:50
Antworten
katrin25_03

Hallo agiagi, sehr lecker!!! Deinen Eintopf gab es gestern Abend bei uns. Wir haben ihn schon am Morgen gemacht und so konnte er schön durchziehen. Sehr lecker.....heute gibt es noch den Rest davon! lg katrin

12.11.2007 06:39
Antworten