Backen
Schnell
einfach
Weihnachten
Kekse
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Haselnussmakronen mit Schokolade

sehen sehr hübsch auf dem Weihnachtsteller aus und schmecken super

Durchschnittliche Bewertung: 4.23
bei 11 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 02.11.2007



Zutaten

für
2 Ei(er)
250 g Puderzucker
250 g Haselnüsse, gemahlen
50 Haselnüsse, ganze Kerne
½ Zitrone(n), unbehandelt , den Abrieb davon
evtl. Zimt
Kuvertüre (Schokoladen-)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Aus Eiern und Puderzucker eine Schaummasse rühren. Anschließend die gemahlenen Haselnüsse und die geriebene Zitronenschale und evtl. Zimt untermischen.

Mit angefeuchteten Händen kleine Kugeln formen, auf das Backpapier setzen und mit einer Haselnuss verzieren. Bei 180 Grad 15 Minuten backen.

Wenn die Haselnussmakronen abgekühlt sind, dann je eine Hälfte der Kekse in erwärmte, flüssige Schokoladenkuvertüre eintauchen und abkühlen lassen.

Ergibt ca. 50 Stück.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

kadayif

Hallo Laura Ich habe heute die Haselnußmakronen genau nach Deinem Rezept gebacken. Sie sind toll geworden, sehen sehr lecker aus und schmecken ausgezeichnet. Ein einfaches und doch besonderes Rezept, auch für jede ungeübte Bäckerin. Danke schön, diese Makronen werde ich wieder backen. Liebe Grüße Baklava

16.12.2012 19:15
Antworten
sweet-tooth

Inzwischen kann ich teilweise schon selbst eine Antwort geben: Die Makronen werden zwar von außer nach dem Backen noch etwas fester, bleiben aber im Innern recht weich. Das ist sicherlich so gewollt. Nach dem Probieren der fertigen Makronen kann ich jedenfalls sagen: Die Konsistenz und der Geschmack sind super. Von mir gibt's dafür 5 Sterne! Eine kleine Änderung hab ich beim Rezept vorgenommen: Statt der Zitrone hab ich ein paar Tropfen Bittermandelöl genommen. Und bestimmt einen halben Teelöffel Zimt ...

25.10.2012 17:27
Antworten
sweet-tooth

Der Teig schmeckt schon mal sehr lecker. Hab nun gerade die erste Ladung aus dem Ofen geholt und bin etwas irritiert, dass die Makronen noch total weich sind. Sind 15 Min. wirklich ausreichend oder werden die später härter? Bei einem ähnlichen Rezept (aber mit Mandeln) werden nur die Eiweiß verwendet. Würde das mit den Haselnüssen auch gehen (wobei dann 300g Mandeln und nur 125g Puderzucker verwendet werden)? Danke schon mal für ein Feedback ...

17.10.2012 18:50
Antworten
juwel333

Einfach, schnell und sehr lecker. Die Schokoladenglasur muss nicht unbedingt sein. Habe halbe halbe gemacht. Schmecken auch so super :)

05.12.2011 14:00
Antworten
Rhianwen

Sehr lecker, ich hab anstat des Schokogusses einfach zerhackte Zartbitterschokolade unter den Teig gemischt, ein Gedicht!

10.12.2009 20:14
Antworten
Niti40

Hallo, die Nußmakronen sind sehr lecker. Bloß habe ich nicht bedacht, dass sie auseinanderlaufen könnten, da waren halt dann ein paar größere Makronen dabei. :) Aber fürs nächste Mal weiß ich es und mache sie dann etwas kleiner. LG Niti

08.12.2008 18:46
Antworten
Feinschmecker66

Hallo, ich habe die Makronen gebacken, sind lecker. Ist es aber normal, dass die total hart werden? Was habe ich falsch gemacht?

02.12.2007 19:17
Antworten
Laura132

Hallo Goldendel, Toll, dass Du die Makronen so schön hin bekommen hast:-) Na, dann guten Appetit!

02.12.2007 19:35
Antworten
Laura132

Hallo Feinschmecker, das tut mir sehr leid, dass sie bei Dir hart wurden.. Versuch doch einmal Folgendes: Wenn Du einen Tontopf haben solltest, dann verstaue die Makronen doch mal darin auf, denn dann können sie auch wieder weich werden. Vielleicht solltest Du die Backzeit etwas drosseln oder auch die Backtemperatur mal auf 170 Grad stellen. Ich backe immer mit Umluft! Es kann ja bei Deinem Herd wieder anders sein!? Die Makronen sollten nur hell goldbraun werden, auf keinen Fall zu dunkel. Wenn Du mehr wissen möchtest, dann auch gerne über KM:-) Lieber Gruss und einen schönen ersten Advent wünscht Dir Laura

02.12.2007 19:42
Antworten
goldendel

Hallo, die Plätzchen schmecken hervorragen. Ich habe allerdings etwas mehr Haselnüsse dazugegeben und dann mit dem Spritzbeutel (und runder Tülle) auf das Blech gespritzt. Sie sind etwas gelaufen.

01.12.2007 14:35
Antworten