Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Pot au Feu vom Kaninchen

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 29.10.2007



Zutaten

für
400 ml Wildfond, (aus dem Glas)
100 g Sellerie
100 g Karotte(n)
100 g Lauch
100 g Petersilie - Wurzeln
4 Kirschtomate(n)
100 g Leber vom Kaninchen
100 g Niere(n) vom Kaninchen
100 g Kaninchenrücken
20 g Butter
1 EL Schnittlauch, in Röllchen
Salz
Pfeffer
Kerbel, gezupft

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Den Fond in einem Topf erwärmen
Das Gemüse in etwa 5 cm lange Streifen schneiden, in den heißen Fond geben und 2 Minuten kochen lassen.

Kaninchenleber, -nieren und -rücken in Butter leicht anbraten (nicht ganz durchbraten, da die Stücke in der heißen Brühe noch nachziehen).

Das Gemüse in vorgewärmte Teller geben, die Kaninchenteile in mundgerechte Stücke schneiden und auf dem Gemüse mit den halbierten Kirschtomaten anrichten.

Anschließend mit der heißen Brühe übergießen und mit Kerbel und Schnittlauch garnieren.

WEINEMPFEHLUNG
Der aromatische Geschmack des Kaninchens, in Kombination mit den Kräutern und Gemüsen, verlangt nach einem Riesling. Trocken bis feinherb, gerne in gehobener Spätlese-Qualität.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.