Backen
Kuchen

Rezept speichern  Speichern

Zitronenkuchen vom Blech

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 01.11.2007



Zutaten

für

Für den Teig:

200 g Butter
200 g Zucker
1 Pck. Vanillinzucker
4 Ei(er)
200 g Mehl
1 Pck. Backpulver

Für die Creme:

2 Tasse/n Wasser
1 Tasse/n Zucker
1 Pck. Puddingpulver, Vanillegeschmack
125 g Butter, weiche
½ Zitrone(n), Saft davon

Für den Belag:

2 Becher Cremefine
2 Pck. Sahnesteif
40 Keks(e) (Butterkekse)
1 Pck. Puderzucker
5 EL Zitronensaft
Palmfett (Palmin). eine halbe Ecke davon

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Den Backofen auf 175°C vorheizen. Ein Backblech einfetten. Die Zutaten für den Teig miteinander verrühren und auf das Blech streichen. 15-20 Minuten backen. Gut auskühlen lassen.

Für die Creme mit Puddingpulver, Wasser und Zucker den Pudding kochen, Butter und Zitronensaft unterrühren und noch warm auf den Teig streichen. Gut auskühlen lassen.

Die Sahne mit dem Sahnesteif steif schlagen und auf die Creme geben. Darauf die Butterkekse legen und leicht andrücken. Das Palmfett erwärmen, mit dem Puderzucker und dem Zitronensaft verrühren und über die Kekse streichen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kochtruffel

Hallo Ich kenne das Rezept auch mit zwei zusätzlichen Eigelben. Außerdem geht der Guss hervorragend ausschließlich mit Zitronensaft und Puderzucker. Dann kann man sich das Fett sparen. Truffelgrüße

28.01.2012 14:11
Antworten
ingwe

Hallo, dieser Zitronenkuchen ist sehr lecker. Ich habe ihn schon öfter gebacken. Nach meinem Rezept kommen in die Zitronencreme noch zwei Eigelbe. Obs besser schmeckt, weiß ich nicht, werde es jetzt mal ohne probieren. Statt Cremefine hab ich Sahne genommen. Der Kuchen schmeckt übrigens auch nach mehreren Tagen gut. Er ist so schön saftig. LG, Ingwe

02.11.2007 20:33
Antworten