Backen
fettarm
Gluten
kalorienarm
Kuchen
Lactose
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Schmandkuchen

fettarm , WW - tauglich

Durchschnittliche Bewertung: 3.64
bei 9 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

35 Min. normal 01.11.2007 2010 kcal



Zutaten

für
5 EL Mehl
4 EL Zucker
3 Ei(er)
2 EL Öl
1 EL Essig (Apfelessig)
1 Pck. Vanillinzucker
½ Pck. Backpulver
1 Prise(n) Salz

Für den Belag:

1 Pck. Puddingpulver (Vanille), von Natreen
375 ml Milch (0,3%)
200 g Schmand
2 Dose/n Mandarine(n), abgetropfte

Nährwerte pro Portion

kcal
2010
Eiweiß
49,03 g
Fett
106,77 g
Kohlenhydr.
208,34 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Aus den ersten acht Zutaten einen Teig zubereiten. Den Teig in eine vorbereitete Kuchenform füllen.

Im vorgeheizten Backofen bei 175°C ca. 10-15 Min. backen. In der Form anschließend auskühlen lassen.

Nach Packungsanweisung aus dem Puddingpulver und der Milch einen Vanillepudding kochen, etwas abkühlen lassen. Dann den Schmand und die abgetropften Mandarinen unterheben. Die Masse auf den Tortenboden geben und nun 15 Min. bei 180°C im heißen Backofen backen.

3 P. pro Stück bei 12 Kuchenstücken.

Tipp: Wer möchte, kann den Kuchen auch mit 1 Pck. klarem Tortenguss überziehen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

jaeney

Der Kuchen ist wirklich Lecker. Habe den Pudding mit 500 ml Milch gemacht

07.01.2018 20:16
Antworten
nerorose

Sehr lecker und mal was anderes ohne Sahne und mit wenig Mehl

27.07.2017 20:45
Antworten
Eve_D

Hallo, der Kuchen ist wirklich toll, auch mein Mann und die Kinder sind total begeistert. Hatte ihn letztes WE gemacht und muss ihn morgen wieder backen. Ich habe den Saft der Mandarinen für den Guss noch genommen und Milch 1,5%. Ist dann wohl nicht mehr ganz Diät geeignet, aber die Familie ist glücklich. :o) LG, Eve.

14.03.2014 13:03
Antworten
Guapetona13

Hallo, ich habe den Kuchen gestern gebacken aber mit Himbeeren und mit ganz normalem Puddingpulver und weniger Zucker. Er schmeckt superlecker. Danke für dieses schnelle, leckere Rezept. LG, Bolito

31.05.2013 16:35
Antworten
aurora2000

Hallo! Ich habe deinen schmandkuchen auch getestet und er war sehr lecker! Habe ihn genau nach Rezept gebacken und ein Stük hatte nach meinem Errechnen nur 135kcal. Das nächste Mal werde ich den fertigen Kuchen noch mit frischen Erdbeeren belegen! Danke fürs tolle Rezept! lg aurora

20.04.2012 08:55
Antworten
freudi63

Habe den Kuchen probiert und er war ganz gut, aber vom Hocker hat er mich nicht gerissen. Trotzdem gibt es den bestimmt nochmal.

26.11.2009 18:40
Antworten
blonderengel1605

Ich habe den Kuchen am Wochenende gebacken und bin begeistert. Er war sehr sehr lecker... Ich habe mehr Milch benutzt, da ich den Natreen Pudding nach Packunsanleitung gemacht habe und diese mit 500 ml Milch angegeben ist. Nach dem backen habe ich den Kuchen mit klarem Tortenguss (ungezuckert)überzogen, in den ich 3 TL flüssigen Süßstoff gegeben habe. So habe ich - trotz ww- endlich mal wieder leckeren Schmandkuchen essen dürfen.. Vielen Dank für dieses tolle Rezept.

17.06.2008 23:18
Antworten