Vegetarisch
Backen
Gluten
Kuchen
Lactose
fettarm
kalorienarm
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


WW - Apfelkuchen

fettarm

Durchschnittliche Bewertung: 4.31
bei 170 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

35 Min. normal 01.11.2007 2087 kcal



Zutaten

für
150 g Joghurt (0,1%)
3 TL Öl
2 Ei(er)
100 g Zucker, braun
1 Vanillinzucker
250 g Mehl
3 TL Backpulver
4 Äpfel
2 EL Zucker
etwas Zimt

Nährwerte pro Portion

kcal
2087
Eiweiß
48,41 g
Fett
29,78 g
Kohlenhydr.
406,49 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Die ersten sieben Zutaten in eine Schüssel geben und zu einem Teig verrühren.

Die Äpfel schälen. 2 Äpfel würfeln, die beiden anderen Äpfel in Scheiben schneiden. Die gewürfelten Äpfel unter den Teig heben. Diesen dann in eine vorbereitete 26er Springform geben. Die Apfelscheiben auf dem Teig verteilen und nach Belieben mit einer Mischung aus Zimt und Zucker bestreuen.

Bei 180°C im vorgeheizten Backofen ca. 30-35 Min. backen.

2,5 P. pro Stück bei 12 Kuchenstücken.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Powerkind

Toller schneller Apfelkuchen!!!

15.02.2019 16:06
Antworten
motivlos_food

Vielen Dank für das schöne Rezept! Ich habe es ein wenig abgewandelt, da ich Schmand übrig hatte. Damit (150g) habe ich den Joghurt und das Öl ersetzt. Außerdem habe ich Dinkelvollkornmehl verwendet und 50 g davon durch Proteinpulver ersetzt. Ich hatte relativ kleine Äpfel, habe mich aber an die Angabe von 2/2 gehalten. Hat ganz wunderbar geklappt, meine Kollegen waren happy :-)

12.02.2019 22:03
Antworten
princesssissi

Also in diesen Kuchen könnte ich mich reinlegen!!! Vielen Dank für dieses oberleckere Rezept! :) Hab ihn jetzt in kürzester Zeit dreimal gebacken, weil er nie lange hält ;D

10.12.2018 21:37
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, das ist ein leckerer Kuchen, den man sich ruhig mal gönnen darf, auch wenn man fettarm essen möchte. Habe ihn mit Magerquark statt Joghurt gemacht und ihn 40 Minuten gebacken. Danke für das Rezept!

14.11.2018 18:24
Antworten
SOCO235

War beim Teig rühren sehr skeptisch weil es so klebrig war. aber sah dann sehr gut aus. Geschmacklich wars ok. Denke die Idee die Eier zu treffen und Eischnee zu schlagen könnte den Kuchen auflockern.

18.02.2018 20:37
Antworten
sanpoint

Hallo! Der Kuchen ist einfach genial. Ich habe ihn bereits 3-mal gebacken und er kam bei Kollegen/Freunden und der familiy super an. Ich war am Anfang ein wenig skeptisch, weil ich dachte, da bleibt ja bei den vielen Äpfeln gar kein Teig übrig, doch durch diese wird der Teig super saftig. Ich mag keine Springformen und streiche den Teig daher einfach auf ein kleines Backblech. Das klappt sehr gut. Vielen, vielen Dank für dieses geniale Rezept

22.02.2008 19:01
Antworten
Chaliqua

ich hab grad ausgerechnet dass der kuchen 170 kalorien pro stück hat, wenn man 12 stücke schneidet, ist das richtig ?

18.01.2008 14:38
Antworten
winterbrauni

ja das kommt hin :)

17.11.2010 23:03
Antworten
amaliaxi

Hallo, ich habe heute diesen Apfelkuchen gemacht, statt puren Joghurt habe ich Joghurt mit Kastanien verwendet. Der Kuchen war sehr lecker, vielen Dank fuers Rezept, amaliaxi

23.11.2007 19:40
Antworten
Somebody1308

Danke für dieses leckere, punktefreundliche Rezept! Hab den Kuchen jetzt schon 2mal gebacken und alle sind schwer begeistert, besonders weil der Kuchen nicht so süss ist! Da ich eine Lactoseintolleranz habe und es keinen lactosefreien Joghurt mit 0,1% Fett gibt, hab ich stattdessen einfach Magerquark genommen...funktioniert prima :o) Foto hab ich schon hochgeladen.... LG Nicki

12.11.2007 20:12
Antworten