Italienisches Weißbrot


Rezept speichern  Speichern

einfach und lecker

Durchschnittliche Bewertung: 4
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 01.11.2007 2149 kcal



Zutaten

für
1 kg Mehl
15 g Hefe, frisch
20 g Salz
600 g Wasser
100 g Öl
5 g Kräuter der Provence
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Nährwerte pro Portion

kcal
2149
Eiweiß
50,35 g
Fett
55,11 g
Kohlenhydr.
354,72 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Aus allen Zutaten einen Hefeteig herstellen und am warmen Ort so lange gehen lassen, bis der Teig sich verdoppelt hat.

Dann den Teig kurz durchkneten, in 2 Teile teilen und zu länglichen Laiben formen. Auf einem Backblech gehen lassen bis sich das Volumen verdoppelt hat. Mit einem Messer einschneiden und mit Mehl bestäuben.

Backofen auf 200°C (Umluft 180°C) vorheizen, und Brote ca. 30 Min. backen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

daniela__71

super Rezept LG daniela

27.07.2016 07:57
Antworten
ria558

Ähm, bin ich hier im falschen Film? Ein "italienisches Brot" mit Kräuter der Provence!

25.09.2013 01:36
Antworten
kupferköpfchen

Dank Brotbackautomat nicht nur ein äußerst leckeres, super softes, angenehm gewürztes Brot, sondern auch ein sehr schnelles!! Habe nur die halbe Menge gemacht und da mir 100g Weizenmehl gefehlt haben, hab ich einfach Roggenmehl stattdessen verwendet- hat überhaupt keinen Unterschied in Geschmack, Konsistenz etc verursacht. Habe den gegangenen Teig auf ein Backblech transferiert, eingeschnitten und noch mal 15 Minuten gehen lassen. Direkt vor dem Backen noch Wasser oben drauf gepinselt und grobes Himalayasalz aus der Mühle draufrieseln lassen- das sieht nicht nur appetitlich aus, sondern verleiht dem weichen Brot hin und wieder einen crunchy Biss und erhöht da und dort die Salzigkeit. Alles in allem ein einfaches Rezept- einfach und gut :-)

18.01.2012 19:44
Antworten
mandy2836

Sehr lecker! :)) Die Hälfte der Zutaten sind genau ausreichend für den BBA. Ich habe TK-Kräuter genommen und statt 50 g Öl 20 g Kräuterbutter und nur 30 g Öl. Wird auf jeden Fall wieder gebacken ;)

16.07.2011 10:07
Antworten
börgit

Hallo, ich habe gestern Dein Brot gebacken. Es wurden 3 kleine Baguettstangen. Eine hab ich zum Einzug verschenkt ( Brot & Salz). Es kam sehr gut an. LG börgit

25.05.2008 17:45
Antworten