Albertos Pizzablech


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.48
 (40 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 06.11.2007 2285 kcal



Zutaten

für
575 g Mehl
230 g Wasser, lauwarm
18 g Hefe, frisch
Olivenöl
2 TL Salz
1 Dose Tomate(n) (Pizzatomaten), ungewürzt
100 ml Brühe
Salz und Pfeffer
Gewürz(e)
Oregano
Knoblauch

Nährwerte pro Portion

kcal
2285
Eiweiß
64,00 g
Fett
32,27 g
Kohlenhydr.
422,16 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 40 Minuten
Für den Vorteig 3 g frische Hefe in 45 g lauwarmem Wasser auflösen. 75 g Mehl zugeben und sorgfältig kneten. Vorteig zugedeckt 40 Minuten aufgehen lassen.

Für den Teig 15 g Hefe in 185 g lauwarmem Wasser auflösen. 500 g Mehl in eine Schüssel geben, eine tiefe Kuhle in der Mitte und auf der Seite ein Loch für 2 TL Salz bilden. Vorteig in Stücken und 2 EL Olivenöl ebenfalls dazugeben. Alle Zutaten miteinander verkneten und darauf achten, dass das Salz wirklich erst am Ende dazugemischt wird. Nachdem der Teig sorgfältig geknetet wurde, ebenfalls 40 Minuten zugedeckt bis zum doppelten Volumen aufgehen lassen.

Zwischendurch eine einfache Tomatensoße zubereiten. Die Pizzatomaten in etwas Olivenöl zum Köcheln bringen, 1 TL Zucker und Brühe dazugeben, mit Pfeffer würzen. Ca. 20 Minuten sehr leise ohne Deckel köcheln lassen.

Ein Backblech mit Olivenöl einfetten, den Teig darauf ausbreiten und wiederum mit einem Tuch zugedeckt 20 Minuten ruhen lassen.

Nun das Blech nach Wunsch belegen. Dabei immer mit der Soße anfangen und mit dem Käse enden, damit die Zutaten nicht anbrennen. Den Backofen auf maximale Hitze vorheizen. Pizza ca. 15 - 20 Minuten backen.

Währenddessen zwei Knoblauchzehen pressen und mit etwas Olivenöl vermischen und auf der fertig gebackenen Pizza verteilen. Mit etwas Oregano heiß servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

strippenzieher1964

Auch ich mußte mehr Wasser zum Mehl geben. Aber sonst ganz guter Teig ! AK

24.01.2018 11:55
Antworten
Gartenliebe

Hallo lieber Alberto, heute Abend gab es Deine Pizza. Leider nur auf dem Blech - geschmacklich der schlimmste Fehler, den man begehen kann. Beim nächsten Mal definitiv auf Schamott oder im HBO. Zum Teig : Er war sehr gut, aber nicht perfekt. Liegt daran, dass ich lange geführte Teige gewohnt bin bei Pizza. Dennoch : Dein Teig wird mein Favorit, wenn es rasch gehen muss - wie heute! Ehrlich begeistert hat mich das Knoblauchöl zum beträufeln - Dankeschön ♡! Endlich habe ich raus, wie unser italienischer Pizzabäcker das hin bekommt! Die Hälfte unseres Blechs wurde Hawaii, die andere Hälfte mit Mettbällchen, feinen Zwiebelringen, Mais und frischem Paprika - nur hierüber das Öl. Den Knoblauch hatte ich fein gehackt zum einlegen. Danke für das Rezept! Viele Grüße von der Gartenliebe

05.01.2017 21:38
Antworten
SinjaMartin

Wie versprochen gibt's eine Erfolgsmeldung (besser spät als nie): Die Menge Wasser reicht mir persönlich nicht, der Teig bleibt trotz intensivem Kneten bröselig. Habe im Verlauf weiter Wasser zugegeben, ich denke, etwa 10g mehr. Ich habe darauf verzichtet, den Teig noch auf dem Blech ruhen zu lassen, wurde trotzdem wunderbar :-)

27.12.2016 18:24
Antworten
SinjaMartin

Hallo Hanni, ich habe das mit der extra Kuhle für das Salz bereits öfter gelesen. Es ist so gedacht, dass alles schon in der Schüssel sein kann, aber diese Stelle wird beim Kneten erst mal ausgelassen. Mir ist das etwas zu kompliziert, ich gebe das Salz immer erst zum gekneteten Teig und arbeite es dann ein. Mein Teig geht gerade, eine Erfolgsmeldung gibt's dann später. LG

12.03.2016 17:51
Antworten
katzenhanni

Hallo, also ich würde den Teig ja auch mal gerne machen, aber leider kapiere ich das mit dem Salz auch nicht und michi die taube hat ja auch leider keine Antwort auf ihre Frage bekommen, könnte da mal jemand was drüber schreiben, wäre nett. LG die Hanni

10.12.2015 16:39
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo! Ich habe Heute die Pizza gemacht. Ich habe die Pizza mit Kochschinken, Salami, Tuhnfisch und Käse belegt. Der Teig war sehr lecker, auch mit dem Knoblauchöl obendrauf war sehr gut. Gruß Inge

06.11.2008 18:04
Antworten
liebestaube69

hallo alberto hab da mal ne frage wegen der pizza du schreibst das man ein loch für 2 tl salz machen muss aber dann steht da das man das salz erst wirklich zu letzt rein geben soll ??????????????????????? wozu muss ich denn dann ein loch machen??? kannst du mir da vielleicht weiter helfen denn damit komm ich nun garnicht klar und ich will doch unbedingt die pizza machen bin doch so ein pizzajeck würde mich riesig freuen antworten auf meine frage zubekommen lieben gruss an alle chefkochs und die die es werden wollen michi die taube

14.08.2008 12:46
Antworten
Gelöschter Nutzer

Ich werde testen. Klingt echt lecker. aber BITTE !!! Knoblauch hacken, nicht pressen *heul* der arme Knoblauch!!!! LG

05.05.2008 08:26
Antworten
Hias2000

Ciao Alberto, Lob und Dank gebühren Dir für dieses hervorragende Grundrezept! Zunächst dachte ich, der Teig sei doch ziemlich fest, aber letztlich war es der beste Pizzateig, den ich je gemacht habe. Gebacken habe ich erstmals - und dies sei ausdrücklich empfohlen! - auf meinem neuen Pizzastein bei ca. 270°C, so dauerte die Pizza nur ca. 6 Minuten und war wunderbar kross und saftig. Herzlich - Hias

03.03.2008 23:01
Antworten
lametti

Hallo Alberto (mein Risotto-Held)!*gg* Ich würde gerne wissen, was nun dran ist an der Mähr, dass die Italiener den Käse bei der Pizza immer auf die Tomatensauce streuen . Mich irritiert bei Deinem Rezept daher, Dass Du den Käse über alle anderen Zutaten gibst. Kläre mich auf bitte. Ich hab Bange, dass ich das bisher immer falsch gemacht habe!! Liebe Grüße, Lisa

06.11.2007 18:43
Antworten