Hirse - Grünkohl - Auflauf mit Emmentaler


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

herrlich aromantisch, abwandelbar und gut vorzubereiten

Durchschnittliche Bewertung: 3.72
 (16 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 30.10.2007 962 kcal



Zutaten

für
200 g Hirse
450 g Grünkohl (TK, alternativ 500 g frischer)
100 g Käse (Emmentaler)
4 Ei(er), getrennte
1 Zwiebel(n)
1 Knoblauchzehe(n)
400 ml Gemüsebrühe
Salz und Pfeffer
Muskat
Paprikapulver
Gemüsebrühe, instant
Fett für die Form

Nährwerte pro Portion

kcal
962
Eiweiß
45,27 g
Fett
50,68 g
Kohlenhydr.
80,61 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Hirse gründlich abspülen.

Zwiebel und Knoblauchzehe abziehen und in feine Stücke schneiden. In 1 EL heißem Öl anbraten. Wenn sie glasig sind, die Hirse dazu geben und ca. 5 Minuten bei mittlerer Hitze mitrösten. Dann die 400 ml Gemüsebrühe angießen und die Hirse ca. 20 Minuten bei kleiner Flamme köcheln lassen.

Währenddessen den tiefgekühlten Grünkohl auftauen lassen oder den frischen Grünkohl in feine Streifen schneiden und gut waschen. Den Grünkohl leicht erwärmen und bereits mit den Gewürzen kräftig abschmecken. Den Emmentaler reiben und unter die Grünkohlmasse ziehen. Die Eier trennen. Ein Eigelb mit unter den Grünkohl heben, die restlichen Eigelbe anderweitig verarbeiten.
Alle vier Eiweiße steif zu Schnee schlagen.

Die fertig gequollene Hirse mit zu dem Grünkohl - Käse - Gemisch geben und alles gut miteinander vermengen. Nochmals kräftig abschmecken. Den Eischnee vorsichtig unterheben, so dass eine homogene Masse entsteht. Eine Auflaufform gut einfetten und die Masse einfüllen.

Zunächst im vorgeheizten Backofen bei 200°C ca. 30 Minuten backen, danach auf die oberste Schiene stellen und noch weitere 10 Minuten bräunen lassen.

Tipps: Diesen Auflauf kann man auch gut variieren, indem man anstelle von Hirse zum Beispiel Quinoa, Couscous oder Bulgur verwendet. Den Grünkohl kann man auch durch Spinat oder Mangold ersetzen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Anki

Der Auflauf schmeckte sehr lecker, obwohl ich mir nicht vorstellen konnte, dass Grünkohl und Hirse zusammen passen. Ein tolles Rezept, werde ich sicher noch einmal kochen 👍

15.02.2018 18:29
Antworten
wendylina

Uns hat der Auflauf sehr gut geschmeckt! Ich habe nur 1 Ei verwendet und das zum Binden ungetrennt in die Masse gegeben. Die Hälfte des Käaes habe ich untergezogen, den Rest obendrauf zum Überbacken.Von der Hirse habe ich auch nicht alles genommen, sondern einen Teil seperat gereicht. Dazu haben die Kinder gebratenen Tofu gegessen, mein Mann einen Rest Fleisch und ich ein Spiegelei. Lecker!

29.03.2016 08:01
Antworten
wuestenhanni

Naja, es hat uns nicht wirklich gemundet. Für den Rest muss ich mir morgen etwas einfallen, trotz Olivenöl war der Auflauf f...trocken. Übernehme ihn auf keinen Fall in meine Rezeptsammlung. Sei's drum, es war einen Versuch wert.

07.03.2014 17:38
Antworten
Petrilla

Hallo, habe dieses Rezept gefunden und spontan beschlossen, es nachzukochen. Ich hatte aber statt Grünkohl nur Wirsing da. Aufgrund der Kommentare hab ich 3 Eier ganz (also nicht getrennt und als Schnee) genommen und mit etwa 1/4 l Milch gestreckt. Die Gemüse-Hirse-Mischung nach Rezept zubereitet, aber die mit Milch verquirlten Eier erst zum Schluss als Guss in die Auflaufform gegeben. Meine Schwägerin als überraschender Gast durfte gleich Versuchskaninchen spielen und mein Bruder und mein Mann haben später die Reste bekommen. Es hat allen sehr gut geschmeckt!

29.10.2013 21:20
Antworten
Delfina36

Hallo, geschmacklich sehr gut und eine tolle Kombi, auf die man erst mal kommen muss. Wie meine Vorgänger fanden wir es auch etwas trocken, mit etwas Olivenöl drübergeträufelt hat es gleich besser "geflutscht" :-). Danke für die Rezeptidee. LG Delfina

14.01.2013 18:17
Antworten
fallingstars

Hallo Ich hoffe Du schaust öfter hier rein. Ich hatte Grünkohl in unserer Biokiste und wollte Dein Rezept ausprobieren. Ist man da noch was dazu oder grad so? Ich bin grad echt überfordert....

25.11.2008 10:43
Antworten
Fanca

Hey! man muss dazu nichts mehr essen. Ich zmuindest nicht ;) Evtl. würd noch eine Tomatensoße dazu passen, bzw. Tomatensalat. LG Fanca

25.11.2008 16:48
Antworten
pinefloat

Ich war anfangs sehr skeptisch, aber es schmeckt wirklich ganz hervorragend und total lecker! Wirklich sehr gutes Rezept! Wir werden es jetzt öfter machen und auch mit verschiedenen Gemüsesorten ausprobieren! Vielen Dank!

09.03.2008 19:30
Antworten
Fanca

Das freut mich! MIr ging es genauso: Grünkohl und Hirse? Kann nicht schmecken! Aber ganz das Gegenteil war der Fall! Wenn du noch eine leckere Gemüsesorte gefunden hast, dann kannst du sie ja hier kundtun ;-) Guten Appetit weiterhin, LG Fanca

09.03.2008 19:43
Antworten
dontbugme

Liebe Köche und Köchinnen, auch ich war sehr skeptisch, aber musste trotzdem den Auflauf essen. Ja, muss sagen war ganz oke, aber so richtig satt wird man ja nicht... Außerdem, so lecker ist der nicht... habt ihr noch nie richtig Grünkohl gegessen, so wie bei Oma??? lg

01.04.2009 14:43
Antworten