Zutaten

1 kg Kartoffel(n)
2 m.-große Zwiebel(n)
200 g Speck, durchwachsener
 n. B. Essig (z.B. Apfel- oder Weißweinessig)
 etwas Sahne oder Kaffeesahne bzw. Kondensmilch
  Salz
  Zucker
 etwas Öl
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Kartoffeln waschen, schälen und in Scheiben schneiden. In kräftig gesalzenem Wasser in ca. 15 Minuten gar kochen.

Während die Kartoffeln kochen, die Zwiebeln schälen und in Würfel schneiden. Den Speck ebenfalls würfeln. Speck und Zwiebeln in wenig Öl glasig braten - die Zwiebelwürfel dürfen ruhig etwas braun werden.

Die Kartoffeln abgießen und kurz abdämpfen lassen. Die Zwiebel-Speck-Mischung über die Kartoffeln geben. Essig und Sahne (oder Kaffeesahne bzw. Kondensmilch - spart Kalorien) dazugeben. Erst einmal nur wenige Esslöffel. Gut unterrühren. Der Salat soll cremig weich sein, die Kartoffeln zerfallen dabei ein wenig. Nach Geschmack noch mehr Sahne zugeben und nach Bedarf nun mit Essig, Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken. Der Salat soll cremig weich sein (die Kartoffeln zerfallen ein wenig) und würzig, süß-säuerlich schmecken, nur nicht zu fad.

Das Rezept kenne ich aus meiner Kindheit von meiner Mutter und auch meine Kinder essen es sehr gerne. Dazu gibt es bei uns gebratenen Fisch oder Fischstäbchen und Remoulade. Geht schnell und schmeckt schön deftig. Eben Hausmannskost.

Tipp: Vegetarier können den Speck auch weglassen, der Salat schmeckt auch ohne lecker.