Rote - Bete - Salat griechisch


Rezept speichern  Speichern

Patsária saláta

Durchschnittliche Bewertung: 4.4
 (13 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 14.10.2002 159 kcal



Zutaten

für
1 kg Rote Bete, möglichst klein, mit Stielen und Blättern.
4 EL Essig (Rotweinessig)
Salz
2 Zehe/n Knoblauch
1 Bund Petersilie
3 EL Öl (Olivenöl), kalt gepreßt
Pfeffer, schwarz, frisch gemahlen

Nährwerte pro Portion

kcal
159
Eiweiß
4,27 g
Fett
5,53 g
Kohlenhydr.
22,06 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Von den roten Beten Stiele und Blätter abschneiden, Knollen gründlich waschen. Stiele und Blätter putzen und abspülen. Knollen mit Wasser bedeckt zum Kochen bringen und bei schwacher Hitze in 1-1,5 Stunden garen, bis sie so weich sind, dass man mit einer Gabel leicht hineinstechen kann.

Rote Bete abgießen, mit kaltem Wasser abschrecken, häuten, halbieren und in nicht zu dünne Scheiben schneiden. Stiele und Blätter in etwa 3 cm große Stücke schneiden und mit Wasser bedeckt etwa 15 Min. separat kochen, bis sie weich sind, aber noch Biss haben. In den letzten 2 Min. Essig und Salz unterrühren.

Nach dem Garen die Rote-Bete-Stücke unter die Stiele und Blätter mischen, alles im Sud erkalten lassen. Zugedeckt etwa 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.

Inzwischen Knoblauch schälen und klein würfeln, Petersilie abspülen, trocken schütteln und die Blättchen fein hacken. Rote Bete mit der Schaumkelle aus dem Sud heben, in eine Schüssel mit Olivenöl geben, nach Geschmack noch mit etwas Essig begießen und mit Pfeffer, Knoblauch und Petersilie betreuen. In der Schüssel oder auf Tellern angerichtet servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

carrara

Geschmacklich ist der Salat wirklich sehr gut. Mir wären allerdings die Garzeiten für Blätter und Stiele deutlich zu lang. Ich habe die Rote Bete geschält, in 4 mm Scheiben geschnitten und 32 min im Dampf gegart. Die Stiele wurden 8 min gegart, was für mich schon zu viel war, die Blätter 2 min, das fand ich okay. LG Carrara

18.07.2019 13:31
Antworten
MartininColorado

Ich nehme fuer Rote Beete entweder den Dampfdrucktopf (15min, nicht abzischen) oder den Solarofen.

16.07.2020 23:34
Antworten
schnucki25

sehr lecker genau richtig für Knobi Fans 😊. LG

18.10.2017 21:09
Antworten
McLeoud

Endlich bin ich dazu gekommen, das Rezept auszuprobieren und bin begeistert. Grade wer Knoblauch mag. Mir gefällt besonders, dass Blätter und Stiele mit verwendet werden. LG Christiane

14.11.2016 11:38
Antworten
claudia61

Ich habe die Roten Beten aus dem Garten eingekocht. Die knackigen Blätter wollte ich nicht wegwerfen aber was damit anstellen. Hier bin ich fündig geworden. Sooo lecker! Das wird auf jeden Fall noch öfter gemacht. Mit marinierter und gebratener Hähnchenbrust und Fladenbrot ein wunderbar leichtes Sommeressen.

17.07.2013 17:07
Antworten
7morgen

Dieser Salat ist ein "Renner" bei uns im Sommer. Passt gut zum Grillo! LG Tamara

21.07.2006 21:39
Antworten
eflip

Super, das ist mal was anderes, wir essen viel Rote Bete aber bis jetzt immer ohne Stiele und Blätter. Besten Dank!!

16.12.2005 15:39
Antworten
sophie1404

Super Rezept! das gleiche mache ich auch empfehlenswert!! LG sophie

05.11.2004 21:46
Antworten
Midkiff

War lecker, obwohl ich etwas skeptisch war. Ich hatte noch nie die Stiele oder Blätter gegessen, aber dieses Rezept hat mich überzeugt das sie gut schmecken.

22.10.2004 17:10
Antworten
matti

einfach und lecker! ich habe ein paar spinatblätter dazugemogelt.... mattigruss

26.11.2003 21:43
Antworten