Fleisch
Hauptspeise
Rind
Nudeln
Pasta
raffiniert oder preiswert
Schnell
einfach
Schwein
Kinder
gekocht
Studentenküche
Gluten
Lactose
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Linguine im Lauchrahm mit Hackfleischbällchen

Durchschnittliche Bewertung: 4.24
bei 48 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 28.10.2007 999 kcal



Zutaten

für
Olivenöl
500 g Hackfleisch, gemischt
1 Ei(er)
1 Knoblauchzehe(n)
2 EL Zwiebel(n), geröstet
2 EL Mandel(n), gemahlene, oder Nüsse
½ TL Curry
1 EL Gewürzmischung, (Grillgewürz)
Salz und Pfeffer

Für die Sauce:

2 Stange/n Lauch
1 ½ TL Gemüsebrühe, Instant
3 EL Schmand, (oder Creme fraiche)
100 ml Milch
1 TL Curry
Salz und Pfeffer
500 g Nudeln, Linguine oder andere

Nährwerte pro Portion

kcal
999
Eiweiß
46,58 g
Fett
48,01 g
Kohlenhydr.
94,44 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Zutaten für die Bällchen (Hackfleisch, Ei, Knoblauch, Röstzwiebeln, Nüsse und Gewürze) gut vermischen und walnussgroße Bällchen formen. Mit ein wenig Olivenöl (in einer beschichteten Pfanne geht's auch ohne) rundum kross braten. Dann herausnehmen.

Den klein geschnittenen Lauch im Bratfett andünsten, mit Brühe und Curry würzen und ca. 10 Minuten bei mittlerer Hitze schmoren lassen. Dann den Schmand und die Milch unterrühren, bis eine sämige Soße entsteht. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Hackbällchen unterrühren.

Nudeln bissfest kochen und nach dem Abschütten mit der Soße vermischen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Haubndaucher

Servus. Wir hatten zwar nur die Hackfleischbällchen zu Karotten-Kohlrabigemüse zubereitet, aber das war eine sehr gute Entscheidung. Die schmecken einfach genial. Vielen Dank fürs Rezept und liebe Grüße aus Oberbayern. Oliver & Tina

18.02.2019 21:03
Antworten
Idjit

Unglaublich lecker und geht schnell! Tolles Rezept.

04.10.2018 15:54
Antworten
smuehlh

Ich habe keine Hackbällchen gemacht, sondern das Hackfleisch mit einer Zwiebel so angebraten und dann den Lauch und den Rest dazu. War sehr lecker!

01.08.2018 18:17
Antworten
vanny-mausi87

Ich habe das Rezept eben nachgekocht und mein Freund war schwer begeistert! Dieses Gericht wird es in Zukunft auf jeden Fall öfters geben.

12.11.2017 16:49
Antworten
Desiree310

Habe das Rezept nachgekocht und alle fanden es sehr lecker. Habe aufgrund der Kommentare die doppelte Menge an Soße gemacht. Wird es definitiv wieder geben :)

19.10.2017 13:47
Antworten
Chr2604

Hallo Dieses Nudelgericht hat uns sehr gut geschmeckt. Das wird es wieder bei uns geben. Vielen dank für das Rezept. Bildchen ist unterwegs. LG Christa

21.08.2013 20:57
Antworten
Tzwiggl

Hallo linguine, die Sauce und die Hackbällchen schmecken fantastisch. Bei den Hackbällchen fand ich die gerösteten Zwiebeln und die Mandeln sehr interessant. Die Sauce war uns ein bisschen zuwenig, obwohl ich sie von vornherein schön erhöht hatte. Als Nudeln habe ich Spiralnudeln genommen, da ich keine Linguine hatte. Ein sehr leckeres Gericht, das schnell gemacht ist und das ich gerne wieder machen werde, allerdings mit mehr Sauce ;-). Vielen Dank für dieses tolle Rezept. LG, Tzwiggl

15.08.2013 18:00
Antworten
angelika1m

Hallo, allein die Hackbällchen schmecken in dieser Variante ( ohne Grillgewürz ) sehr gut ! Die Mengenangaben für die Sauce ( Milch und Schmand ) hab' ich für uns erhöht. Sehr, sehr lecker ! LG, Angelika

04.08.2013 18:17
Antworten
Redlady8454

Habe es heute nachgekocht und bin begeistert ! Sehr , sehr lecker und mal was ganz anderes. Klasse und vielen Dank !

17.10.2012 17:50
Antworten
linguine

Hallo, ich hatte noch dazugeschrieben, dass man auch gut diese tiefgefrorenen Köttbullar nehmen kann, wenn man nicht viel Zeit hat. Das wurde bei der Freischaltung weggelassen. LG lin

30.10.2007 15:27
Antworten