Auflauf
fettarm
Gemüse
Hauptspeise
Herbst
kalorienarm
Kartoffeln
Lactose
Resteverwertung
Vegetarisch
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Gemüse aus dem Ofen mit Käse - Sauce

WW= 4 P. pro Pers.

Durchschnittliche Bewertung: 3.43
bei 21 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 27.10.2007 480 kcal



Zutaten

für
2 Kohlrabi
8 Möhre(n)
320 g Kartoffel(n)
400 g Champignons
1 Bund Petersilie
Salz und Pfeffer
8 EL Käse (30 %), gerieben
375 ml Milch (1,5 %)
6 EL Frischkäse (30%)
4 TL Sesam

Nährwerte pro Portion

kcal
480
Eiweiß
26,19 g
Fett
27,24 g
Kohlenhydr.
31,63 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Karotten und den Kohlrabi in Streifen schneiden, die Kartoffeln und die Champignons in Scheiben. Petersilie fein hacken. Das Gemüse in eine Auflaufform schichten, mit Salz und Pfeffer würzen. Anschließend die Petersilie darüber geben.

Milch, Frischkäse und den ger. Käse verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Sauce über das Ofengemüse geben und mit Sesam bestreuen.

Im vorgeheizten Backofen bei 180°C ca. 40 min. backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

KochFeeChris

Ich habe das Gemüse leicht in einer gekörnten Brühe vorgekocht, Champignons angebraten und dann eine Schicht Gemüse mit Champignons in die Auflaufform gegeben, etwas Soße darüber, und dann die nächste Schicht Gemüse mit Champignons. Abgeschlossen habe ich das ganze mit Soße. War lecker saftig und das Gemüse schön durch. Damit die Kartoffeln nicht matschig werden, unbedingt festkochende nehmen, nicht ganz durchgaren lassen beim Verkochen, und unbedingt abdampfen lassen, damit sie nicht zusätzlich Flüssigkeit in den Auflauf bringen. Lecker!

22.11.2017 19:20
Antworten
Deutschländer1963

Hab die Soße gerade gemacht Supi Supi Supi

04.11.2017 14:47
Antworten
rkangaroo

Hallo, auch von mir ein Dankeschön fürs Einstellen von diesem schnellen und einfachen Rezept. Der Auflauf hat uns sehr gut geschmeckt. Da es z.Zt. hier keine Kohlrabi gibt habe ich diese durch Brokkoli ausgetauscht; alles Gemüse in der Mikrowelle etwas vorgegart. Nahm auch noch Knoblauch und in Scheiben geschnittene Zwiebel dazu. Gruss aus Australien rkangaroo

28.05.2017 23:56
Antworten
ERCO89

Guten Morgen, wir hatten gestern Besuch und meine Wahl fiel auf dein Gericht. zur Zeit ist ja wieder mal Fleisch mit Negativschlagzeilen in aller Munde und da passte dieser Gemüseauflauf bestens. Unser Gäste waren begeistert und haben Nachschlag genommen. Auch ich habe das Reszept ein wenig abgeändert. Ich habe noch Broccoli dazugenommen, habe das Gemüse auch vorgekocht. Separat habe ich eine klein gewürflte Zwiebel angebraten, die in Scheiben geschnittenen Pilze dazugegeben und mit etwas Gemüsebrühe (habe ich das Gemüse drin gekocht) und Milch abgelöscht, dann den Käse darin geschmolzen, die Sauce mit Kräutern abgeschmeckt und ein wenig angedickt. Habe den Reibekäse auf dem Auflauf verteilt und mit Sesam bestreut. Echt lecker, wir es öfter geben. Ich habe auch Bilder eingestellt, das erste Mal. Hoffentlich klappt es. Gruß ERCO

10.03.2013 09:39
Antworten
stadline

Sehr, sehr lecker! Kartoffeln hatte ich kurz vorgekocht, das Gemüse nicht. Ich habe das mit der Zwiebel erst später gelesen, kann ich mir aber gut vorstellen. Auf jeden Fall ist es so viel geworden, dass ich morgen nochmal dran essen kann (worauf ich mich jetzt schon freue), aber generell gibt es diesen Auflauf jetzt öfter - jawoll!

01.08.2011 19:00
Antworten
knobichili

Hi naomi, dieses Rezept wurde heute nachgeschmurgelt und es war schon sehr lecker :o)) Musste jedoch 10 Min. Garzeit zugeben, wobei ich jedoch zwischenzeitlich den Auflauf mit Alufolie abgedeckt habe da er schon gut gebräunt war. Ich spare liebendgerne ww-P, aber mit den Leichtprodukten sammelt sich recht viel Wasser in der Form und daher werde ich beim sicherlich nächsten Mal die Idee von @lachende_koechin aufgreifen!! Danke für dieses Rezept sagt die knobi

20.11.2009 21:30
Antworten
sb82

Das hört sich lecker an, wird heute aben gleich mal ausprobiert! Allerdings auch ohne vorkochen! Statt Frischkäse nehme ich einfach Brunch, wird bestimmt auch lecker, und ich werde von Gewürzen kräftig Gebrauch machen ; ) Bin schon ganz gespannt und werde dann berichten. LG Susanne

13.11.2008 10:46
Antworten
lachende_koechin

Ich habe das Gemüse mit einem Hobel ganz dünn geschnitten und geschichtet. So war es gleichmäßig und schnell gar ohne vorkochen. Ich habe die Zwiebeln angeschwitzt, einen Löffel Mehl dazu gegeben und dann die Milch in den Topf gerührt. So sind die Zwiebeln bekömmlicher und die Konsistenz ist sämiger. An den ww-Punkten ändert das nicht viel. Ausserdem kann man sich dadurch den Frischkäse sparen Eigentlich ist dadurch das Rezept sehr entfremdet aber als Anregung ist es allemal sehr geeignet. Der Auflauf muss schon sehr gewürzt werden, auch zwischen den einzelnen Lagen, denn sonst schmeckt er sehr fade. Gruss Christine

03.10.2008 14:29
Antworten
Gelöschter Nutzer

die Kartoffeln oder das Gemüse vorkochen??Nicht nötig probiere ich gerne aus

16.09.2008 21:19
Antworten
moonis

Wir haben vor Kurzem Gericht ausprobiert und es war sehr lecker und dazu noch fettarm. Super Variante zu einem normalen Auflauf mit fetter Käsekruste. Werden es jetzt öfter kochen! Kleiner Tip: Um noch mehr Geschmack rein zubekommen eine Zwiebel dazu geben und unbedingt das Gemüse vorher kurz kochen damit es wirklich durch ist. Danke für das tolle Rezept

23.01.2008 10:29
Antworten