Asien
China
Dips
Grillen
Hauptspeise
Saucen
Schwein
Snack
marinieren
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Schälrippchen, chinesisch

Kommentare
Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 8 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

Spareribs für Grill oder Backofen

15 min. normal 26.10.2007



Zutaten

für
2 kg Rippchen (Schälrippchen)
6 EL Tomatenketchup
2 EL Honig, z.B. Akazienhonig...
3 EL Sojasauce, dunkel
3 EL Sherry, halbtrocken oder etwas Balsamico
2 Scheibe/n Ingwer, kleingehackt
Salz und Pfeffer, frisch gemahlen
1 TL Gewürzmischung (Barbecuegewürz)

Zubereitung

Die Spareribs handtellergroß portionieren, säubern, eventuell überschüssiges Fett entfernen.

Tomatenketchup, Sojasauce und Honig in einem Stieltöpfchen leicht erwärmen, bis sich der Honig aufgelöst hat. Mit dem Sherry und den restlichen Gewürzen gut abschmecken.

Die Rippchen mit der Oberseite nach unten auf den Grill legen und etwa 5 Minuten grillen, dann wenden und mit etwas Grillsauce bestreichen. Wieder nach 5 Minuten wenden und die Unterseite bestreichen. So fortfahren, bis die Rippchen schön knusprig und von einer tiefroten Glasur überzogen sind.

Noch übrige Sauce wird zu den Rippchen genossen.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dorry

Hallo Profwatt,

ich liebe Rippchen, und probiere alle Rezepte aus. Deins klingt auch sehr lecker - ich frage mich bloß, was daran chinesisch ist? Und die Marinade kommt mir für 2 kg Rippchen doch ein wenig knapp vor.

Aber - ich probier's!

Gruß Dorry

28.10.2007 11:12
Antworten
schneck41

Die Marinade hat mir eigentlich immer gereicht - bei 2kg Spareribs! Du kannst ja mehr machen.
Sojasauce, Ingwer und Honig klingt schon chinesisch. Man kann auch statt dem Barbecuegewürz das chinesische Fünfgewürz nehmen. Habe ich auch schon verwendet!

Gutes Gelingen
profwatt

28.10.2007 11:54
Antworten
Wasserturm

Lecker, lecker, lecker!!! Marinade reicht vollkommen :-) Oh ich sehe gerade, habe das Barbecue-Gewürz weggelassen, aber trotzdem lecker, lecker, lecker!!!

LG
Wasserturm

08.02.2008 18:08
Antworten
xenophonti

Schmeckt gut!
Hab die rippchen auf einem Elektrogrill gemacht und das ging auch.

22.10.2009 19:20
Antworten
youarefucked

könnte man die rippchen rein theoretisch auch in der pfanne machen? oder würdet ihr mir davon abraten?
// mein ofen ist kaputt und grillzeit ist blöderweise grade nicht! :D

24.01.2010 14:44
Antworten
Jodielie

Mmhhh... sehr, sehr leckeres Rezept! Die Rippchen gabs gestern bei uns und ich liebe diese Marinade! Werd ich jetzt sicher öfter machen!

21.06.2010 20:13
Antworten
Grauer

Hallo profwatt,

ich habe Wildschweinrippchen zu deinem Rezept genommen. So habe ich Wildschwein auch noch nie gegessen. Es war aber sehr gut. Wir haben zu zweit 1 kg weggeputzt.

Danke und WMH


Grauer

01.07.2010 21:28
Antworten
downhillcat

Hallo!

Sehr lecker, ich nehme gerne noch etwas Knoblauch mit dazu (Pulver oder frisch gepresst) und lasse die Ribs in der Sauce marinieren. Beim Grillen mit der restlichen Marinade bestreichen. Solltet Ihr wirklich mal probieren!

L, Alex

06.10.2013 21:36
Antworten