Bewertung
(4) Ø3,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
4 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 25.10.2007
gespeichert: 161 (0)*
gedruckt: 5.708 (2)*
verschickt: 34 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 17.01.2002
22.549 Beiträge (ø3,58/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
1/2 Liter Hühnerbrühe
1/2  Zitrone(n), der Saft davon
1 EL Butter
 etwas Salz
1 Prise(n) Zucker
1 Glas Wein, weiß
1 EL Mehl (ungefähr je nach Flüssigkeitsmenge, etwa so viel wie Butter)
 etwas Sahne
 etwas Safran
Ei(er), rohe, zum Legieren
1 kg Spargel
1 EL Butter

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 35 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Hühnerbrühe aufkochen. Den Spargel schälen (evtl. die Enden abschneiden) und die Schalen samt Enden darin etwa eine halbe Stunde lang auskochen. Danach die Schalen mit einem Sieb oder Schaumlöffel entfernen.

Die Brühe mit Zitronensaft, 1 EL Butter, Salz, Zucker und Weißwein würzen und erneut wieder aufkochen. Den Spargel in ein Garkörbchen geben und darin je nach Dicke 10 bis höchstens 15 Min. bissfest garen (am Ende probieren!). Den Spargel herausheben und in etwa drei cm lange Stücke schneiden.

1 EL Butter in einem weiteren Topf zerlassen. Das Mehl einstreuen und darin anrösten. Mit der Kochflüssigkeit nach und nach aufgießen (dabei gut rühren!). Mindestens 10 Min. köcheln lassen, damit das Mehl bindet. Dann die Spargelenden hinein geben und mit einem Pürierstab pürieren. Die Suppe mit Sahne versehen und abschmecken. Safran hinein geben. Wenn die Suppe nicht mehr kocht, die restlichen Spargelstücke dazugeben.

Beim Servieren in jeden Teller ein Eigelb geben und die warme Suppe darüber rühren (legieren). Sofort servieren.

Anmerkung: Die Suppe schmeckt aber auch ohne Legieren.