Sauerkrautkuchen


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 2.86
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 25.10.2007



Zutaten

für
250 g Zwiebel(n)
500 g Sauerkraut
2 EL Öl
200 ml Gemüsebrühe
Salz und Pfeffer
1 EL Zucker
275 g Blätterteig, frischer, aufgerollter (Kühlregal)
50 g Speck, gewürfelter
150 g saure Sahne
3 Ei(er)
Muskat
etwas Kümmel nach Belieben

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Zwiebeln schälen und in dünne Scheiben schneiden oder hobeln. Das Sauerkraut gut ausdrücken. Beides zusammen mit dem Öl in einer heißen Pfanne anbraten. Dann die Brühe zugießen und mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen. Ohne Deckel bei mittlerer Hitze ca. 10 Min. einkochen lassen, bis die Flüssigkeit fast verdampft ist.

Den Blätterteig etwas ausrollen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech (36 cm x 30 cm) legen und einen kleinen Rand hochziehen. Mit einer Gabel den Teig mehrmals einstechen.

In einer Schale die saure Sahne mit den Eiern verquirlen und mit Salz, Pfeffer, frisch geriebenem Muskat und nach Belieben mit etwas Kümmel würzen. Diese Mischung nun in die Pfanne zum Sauerkraut geben und gut unterrühren. Dann auf den Blätterteig streichen und mit den Speckwürfeln bestreuen.

Im vorgeheizten Backofen bei 180°C ca. 20-30 Minuten backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Glücksbärchen

Hallo rkangaroo, freut mich sehr, daß euch das Rezept gut gefallen hat. Auf die Idee als Resteverwertung für Sauerkraut bin ich noch gar nicht gekommen - vielen Dank für den Tip! Schöne Grüße aus dem Schwarzwald ans andere Ende der Welt ;-) Glücksbärchen

09.07.2008 08:20
Antworten
rkangaroo

Hi Glücksbärchen, Danke für dieses leckere Rezept, ging auch schön schnell und ganz einfach!!!! Hatte es für Samstag zum Abendessen gebacken, ideal dafür, wenn vom Tag zuvor noch Sauerkraut über bleibt - es war mal was ganz anderes und wir wurden auch schön satt davon. Gruß aus Australien rkangaroo

09.07.2008 07:02
Antworten