Rhabarbergrütze


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (8 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. simpel 25.10.2007



Zutaten

für
600 g Rhabarber
140 g Zucker
1 Vanilleschote(n)
100 g Speisestärke
750 ml Wasser

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Rhabarber schälen und in Stücke schneiden. Mit der Hälfte des Wassers, dem Zucker und der Vanilleschote ca. 10 bis 15 Minuten kochen. Das übrige Wasser mit der Speisestärke vermischen und unter Rühren mit in den Topf geben. Noch 3 Minuten auf kleiner Flamme weiterköcheln lassen, dabei umrühren, damit es nicht ansetzt. Danach umfüllen und kaltstellen.

Mit Milch oder Sahne servieren.

Anmerkung: Wir haben dieses Gericht früher manchmal bei heißem Wetter als Mittagessen bekommen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

liacs

Geleeartig war sie auch immer. Ich mach sie mittlerweile sogar ohne Stärke und mit ungeschältem Rhabarber... 😉

29.06.2018 05:11
Antworten
XFroschköniginX

Super einfach und schnell gemacht. Bei uns gab es die Grütze zum Kaiserschmarrn. 4 von 5 Sternen, weil die Konstistens bei mir eher einem Gelee gleicht. Kann aber auch an mir liegen. Wird nochmal ausprobiert.

28.06.2018 19:34
Antworten
-foodie-

Sehr schnell und einfach gemacht. :-) Ich liebe Rhabarber und da gehört Rhabarbergrütze in den Sommermonaten einfach zwingend zu dazu! Erdbeer-Rhabarbergrütze schmecken mir persönlich sogar noch etwas besser als Grütze aus reinem Rhabarber. :-) Gerne an heißen Tagen mit Milch und Zwieback, einfaches Gericht, aber immer lecker. ;-)

21.04.2016 17:12
Antworten
krabbelkaefer

Hallo Ihr, ich hab die Variante von kati168 probiert, allerdings mit nur einem Päckchen Vanillepudding und 500ml Wasser, das hat auch sehr gut funktioniert. Vorher war mit um den Rhabarber zuviel drumherum^^ LG krabbelkaefer

29.05.2012 20:12
Antworten
Birgit2803

Hallo Liacs, du hast mir gerade ein Stück Kindheit zurückgebracht. Rhabargrütze gabs im Sommer immer bei meiner Oma. ( und diese Jahr auch bei uns). Vielen Dank und liebe Grüße vom Niederrhein Birgit

22.03.2012 10:40
Antworten
Ceraphine

Hmmm sooo lecker! Genau so machts meine Oma auch immer. Und ich nun auch. Werd ich gleich wieder kochen *freu*

23.05.2010 13:38
Antworten
kati168

Die Grütze ist schnell gemacht und schmeckt total lecker :-) ! Statt Vanilleschote und Stärke habe ich einfach 2 Päckchen Vanillepuddingpulver genommen.

27.04.2010 14:23
Antworten