Schneller Kartoffelsalat


Rezept speichern  Speichern

Ideal für unterwegs, da ohne Mayo

Durchschnittliche Bewertung: 4.36
 (37 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 24.10.2007 203 kcal



Zutaten

für
1 kg Kartoffel(n)
1 Bund Radieschen
1 Apfel, (Boskop)
½ Pck. Kräuter, italienische, TK
1 EL Gemüsebrühe, gekörnte
100 ml Mineralwasser
2 TL Olivenöl
1 m.-große Zwiebel(n)
Salz und Pfeffer
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Nährwerte pro Portion

kcal
203
Eiweiß
5,16 g
Fett
2,39 g
Kohlenhydr.
39,08 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Kartoffeln in Salzwasser kochen, pellen und in kleine Würfel schneiden. Radieschen waschen und in Scheiben schneiden. Apfel und Zwiebel entsprechend zerkleinern und anbraten.
Die Zutaten miteinander vermengen.
Gemüsebrühe in heißem Mineralwasser auflösen, mit Öl vermischen und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Mischung über die Kartoffeln geben und anschließend mit den Kräutern bestreuen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Rockoonline

Jetzt muss ich doch mal fragen, was es mit dem Mineralwasser auf sich hat. Ich nehme immer normales Leitungswasser um Gemüsebrühe anzusetzen. Was würde sich bei der Verwendung von Mineralwasser verbessern? Lieber Gruß aus Bonn

20.06.2021 14:32
Antworten
heimwerkerkönig

Angeblich soll der Eigengeschmack durch Mineralwasser besser herauskommen.

26.06.2021 12:12
Antworten
panthira

Das erste Mal. Sehr gut angekommen, auch bei den Kids.

12.04.2020 18:58
Antworten
gourmettine

Hallo! Gutes Rezept, schnell gemacht. Da ich mehr Volumen herbeizaubern musste, habe ich den Salat noch um einige Zutaten erweitert. Foto folgt. VG Tiiine

27.07.2019 09:23
Antworten
bBrigitte

Hallo, ist ein sehr leckerer Kartoffelsalat,mußte auch den Apfel weg lassen. LG Brigitte

18.05.2019 13:51
Antworten
Bobeldi

Ein toller Salat :-) Habe lediglich statt einem Apfel grüne in Gemüsebrühe gekochte Bohnen dazugegeben, war superlecker und hat am nächsten Tag noch besser geschmeckt :-) Liebe Grüße :-)

03.08.2014 12:46
Antworten
ankesecke

Hallöchen, danke für das schöne Rezept. Dafür vergebe ich gerne ***** Sterne :-)) LG Anke

27.11.2012 11:41
Antworten
BerlinAnki

Danke für das super leckere Rezept! Auf diese Kombination wäre ich allein im Leben nicht drauf gekommen. Habe den Kartoffelsalat gerade zum mitnehmen für die Uni morgen vorbereitet und muss mich sehr zurückhalten, dass ich nicht jetzt schon alles wegnasch! Allerdings habe ich dem ganzen noch Schinkenwürfel hinzugefügt, die ich mit dem Apfel und der Zwiebel zusammen angebraten habe ... das macht den Salat für mich perfekt ;-). Auf jeden Fall wird es ihn so oder so demnächst öfter bei mir geben und ich kann es gar nicht abwarten ihn auch anderen zu kredenzen :-)! Lieben Gruß

29.05.2012 22:32
Antworten
Affenkind

Ich habe den Kartoffelsalat jetzt schon öfter gemacht und muss sagen, dass er einfach suuuperlecker ist. Ich habe nur minimale Änderungen vorgenommen: Da meine Schwester Äpfel im Salat nicht so mag habe ich diesen durch eine Salatgurke ersetzt. Als Kräuter nehme ich immer die tiefgefrorenen "8-Kräuter", gibts beim Discounter (auf jeden Fall bei dem mit A am Anfang) und als Markenprodukt (mit I am Anfang). In meinem Freundeskreis kommt das Rezept super an, hatte den Salat jetzt schon auf zwei Buffets dabei und wurde mehrmals nach dem Rezept gefragt- vielen Dank!

30.08.2011 15:21
Antworten
meecrob

hab den kartoffelsalat jetzt zum zweiten mal gemacht und bin echt begeistert. wir haben einen gesucht ohne mayo und die aepfel machen sich auch wirklich gut. radieschen hatt ich leider nicht aber schmeckt trotzdem sehr lecker. geroestete hasel/ oder wallnuesse hab ich noch genommen um das ganze abzurunden. foto folgt danke fuer das interessante rezept gruesse meecrob

16.04.2011 21:39
Antworten